Gezähnt und gestempelt. Briefmarken als Fenster zu Schweizer Geschichte und zur Geschichtskultur

Ein kompetenzorientiertes Lehrmittel für die Sekundarstufen I und II zu Schweizer Geschichte und zur Geschichtskultur.

Übersicht

Forschungsschwerpunkt / Themenfeld
  • Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
  • Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
Status
abgeschlossen
abgeschlossen
Zeitraum
01.06.2017 - 31.05.2018
01.06.2017 - 31.05.2018

Beschreibung

Seit 175 Jahren kleben Briefmarken in der Schweiz auf Briefen. Sie sind bewusst gestaltete Kunswerke und authentische Geschichtsquellen der letzten 175 Jahre, also der Epoche der modernen Schweiz. Sie zeigen deren Entwicklung auf, deren Menschen, deren Errungenschaften und deren Krisen. Das Lehrmittel "Gezähnt und gestempelt. Briefmarken als Fenster zu Schweizer Geschichte und zur Geschichtskultur" bietet die Gelegenheit, diese Geschichte anhand von Briefmarken kennenzulernen und zu vertiefen. Es kann für sich allein, in Kombination mit anderen Lehrmitteln oder verbunden mit einem Ausstellungsbesuch verwendet werden.


Organisation

Beteiligte interne Organisationen
Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
Finanzierungstyp
Private / Stiftungen
Private / Stiftungen

Beteiligte Personen

intern


Publikationen

Fuchs, Karin & Utz, Hans (2018). Gezähnt und gestempelt. Briefmarken als Fenster zu Schweizer Geschichtskultur. Broschüre. Luzern: Lehrmittelverlag Kanton Luzern.

Gautschi, Peter; Fuchs, Karin & Utz, Hans (2018). Gezähnt und gestempelt. Briefmarken als Fenster zu Schweizer Geschichtskultur. Begleitheft für Lehrerinnen und Lehrer. Luzern: Lehrmittelverlag Kanton Luzern.


spacer