Weiterentwicklung von Praxisschulen

Die PH Luzern erweitert mit ausgewählten resp. interessierten Praxisschulen die Zusammenarbeit. Im Fokus stehen die Gestaltung «hybrider Räume» als Diskursräume und die Entwicklung und Umsetzung gemeinsam verantworteter Projekte im engen gegenseitigen Verbund.

Übersicht

Forschungsschwerpunkt / Themenfeld
  • Professions- und Unterrichtsforschung
  • Professions- und Unterrichtsforschung
Status
laufend
laufend
Zeitraum
01.10.2017 - 30.09.2020
01.10.2017 - 30.09.2020

Beschreibung

Die bewährte Zusammenarbeit mit den Praxisschulen in verschiedenen Gefässen und Lehr-/Lernsettings der Aus- und Weiterbildung bietet schon jetzt wichtige «Räume», um berufspraktische Kompetenzen auf- und auszubauen. Die PH Luzern intensiviert und erweitert mit ausgewählten resp. interessierten Praxisschulen die Zusammenarbeit mit dem Ziel, im engen gegenseitigen Verbund eine spezifische Kooperation zur Entwicklung und Umsetzung von gemeinsam verantworteten Projekten zu gestalten. Ein erwarteter Mehrwert soll sich sowohl aufseiten der Hochschule als auch aufseiten der Praxisschulen in der Gestaltung einer innovativen Lehrer(weiter)bildung und in einer zukunftsweisenden Schul- und Unterrichtsentwicklung abbilden. Im Fokus des Projekts, welches mit der Erprobung von ersten Formaten und Möglichkeiten einer engeren Zusammenarbeit mit der Primarschule Ruopigen lanciert wurde, steht die Schaffung von «hybriden Räumen» als Diskursräume, zur Entwicklung und Umsetzung von gemeinsam verantworteten Projekten und für Begegnungen zur gegenseitigen Information, zur Gestaltung der Ausbildung von angehenden Lehrpersonen, zu Erkundungen aktueller Praxis, zur Schul- und Unterrichtsentwicklung und zur Bearbeitung aktueller Fragen der Beteiligten. Im Rahmen der (Aus-)Gestaltung von hybriden Räumen sind alle Akteure bereit, auf Augenhöhe zusammenzuarbeiten und ein dialektisches Verhältnis von wissenschaftsbasiertem und praxisorientiertem Wissen zuzulassen, um Fortschritte beider Institutionen - insbesondere der professionellen Ausbildung von Studierenden, der Weiterbildung von Lehrpersonen, der Entwicklung von Schule und Unterricht und der Förderung der Schülerinnen und Schüler - zu ermöglichen. Mit der Primarschule Ruopigen wurde ein Rahmenvertrag über die erweiterte Zusammenarbeit ausgearbeitet und unterzeichnet. Die beteiligten Dozierenden/Forschenden und Studierenden der PH Luzern sowie die Schulleitung und Lehrpersonen der Schule verpflichten sich gemäss der jeweiligen Projektplanung auf eine aktive Zusammenarbeit und streben eine Zusammenführung, einen wechselseitigen Nutzen und eine Erweiterung der jeweiligen Expertise an. Im Rahmen des Projekts sollen die Rahmenbedingungen, Chancen und Schwierigkeiten einer erweiterten Zusammenarbeit sowie die Erkenntnisse zur Zusammenführung von zwei Arbeitswelten und zum daraus resultierenden (wechselseitigen) Nutzen zusammengetragen und mittel- und langfristig auch in einer erweiterten Kooperation mit weiteren Praxisschulen erprobt werden.


Organisation

Beteiligte interne Organisationen
Ausbildung
Dienstleistungen
Institut für Professions- und Unterrichtsforschung
Weiterbildung
Ausbildung
Dienstleistungen
Institut für Professions- und Unterrichtsforschung
Weiterbildung
Finanzierungstyp
Andere interne Finanzierung
Andere interne Finanzierung

Beteiligte Personen

intern


Publikationen

Bühlmann, Marcel (04.06.2018). Die Programmatik des «hybriden Raums» - Begründungen – Anfragen – Perspektiven: Hybride Räume als Formate vertiefter Zusammenarbeit auch über die Berufspraktischen Studien hinaus. Tagung Partnerschulen 2018, Lehrpersonenbildung gemeinsam gestalten, Brugg/Windisch.


spacer