Mythisierung in Schule und Gesellschaft

Der Fokus bei diesem Projekt liegt auf Narrativen der Mythisierung im Geschichtsunterricht und in Geschichtslehrmitteln der Sekundarstufe I und II.

Übersicht

Forschungsschwerpunkt / Themenfeld
  • Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
  • Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
Status
abgeschlossen
abgeschlossen
Zeitraum
01.01.2017 - 31.12.2017
01.01.2017 - 31.12.2017

Beschreibung

Das Projekt versteht Mythisierung als Gedächtnismechanismus und fokussiert in einem dynamischen Ansatz auf Narrative der Mythisierung vielmehr als auf einzelne Mythen, auf das Funktionieren solcher Narrative und ihre Funktionalisierung durch verschiedene gesellschaftliche Akteure. Der Fokus liegt auf Narrativen der Mythisierung im Geschichtsunterricht und in Geschichtslehrmitteln der Sekundarstufe I und II im Vergleich mit anderen Feldern der Erinnerungsproduktion, die sich mit dem Schulfeld teilweise auch überschneiden, besonders Medien, zivilgesellschaftliche Akteure, Literatur und Film. Das Jahr 2016 stand im Zeichen der Konzeptentwicklung und des Literaturstudiums. Im Jahr 2017 wird nun die Forschungseingabe entwickelt.


Organisation

Beteiligte interne Organisationen
Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
Finanzierungstyp
Andere interne Finanzierung
Andere interne Finanzierung

Beteiligte Personen

intern


spacer