Buchprojekt «Orte und Räume des Religiösen»

Transfers und Umdeutungen des Religiösen seit dem späten 18. Jahrhundert.

Übersicht

Forschungsschwerpunkt / Themenfeld
  • Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
  • Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
Status
abgeschlossen
abgeschlossen
Zeitraum
01.03.2013 - 31.12.2016
01.03.2013 - 31.12.2016

Beschreibung

Mit dem Mainstream entgegenlaufenden, transdisziplinären Zugängen blicken Autorinnen und Autoren aus der Schweiz, aus Deutschland, Grossbritannien, Schweden und Österreich auf Transfers und Umdeutungen des Religiösen seit dem späten 18. Jahrhundert. Die Sakralisierung von Orten und Räumen sowie deren Funktions- und Symbolwandel – von konfessionellen zu umgeschriebenen und neukreierten Sakralräumen, so besonders auch mit Blick auf den menschlichen Körper – sind dabei von besonderem Interesse. Diskurs-, narrations- und handlungsbezogene Ansätze sowie solche der visual studies erschliessen Erzählung, Gestaltung, Sichtbarmachung und Inszenierung des Religiösen auf innovative Weise.


Organisation

Beteiligte interne Organisationen
Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
Finanzierungstyp
Private / Stiftungen
Andere öffentliche Institutionen
Private / Stiftungen
Andere öffentliche Institutionen

Beteiligte Personen

intern

extern


spacer