SNF-Studie: Soziale und moralische Urteile zum Ausschluss auf Basis von Behinderung: Die Rolle von Lehrperson und Gleichaltrigen

Die Studie untersucht, wie Verhaltensweisen der Lehrperson und Klassennormen die soziale Integration von Kindern mit Leistungs- oder Verhaltensproblemen beeinflussen. Die Studie umfasst zwei Messzeitpunkte in der fünften und sechsten Klasse.

Übersicht

Forschungsschwerpunkt / Themenfeld
  • Schule und Heterogenität
  • Sozio-emotionales Lernen
  • Schule und Heterogenität
  • Sozio-emotionales Lernen
Status
abgeschlossen
abgeschlossen
Zeitraum
01.05.2013 - 30.03.2017
01.05.2013 - 30.03.2017

Beschreibung

Das SNF-Projekt fokussiert auf die Frage, wie moralische Sozialisationsbedingungen innerhalb des Klassenzimmers Ausschlussurteile und -verhalten auf Basis von Behinderung beeinflussen. Die Studie ist als Folgestudie eines früheren SNF-Projektes konzipiert («Entwicklung sozialer und moralischer Kompetenzen in integrativen und nicht integrativen Klassen»). Während in dieser Studie die normative Entwicklung des Denkens über den Ausschluss auf Basis von Behinderung im Zentrum stand, sollen in einem Nachfolge-Projekt klassenspezifische Sozialisationsbedingungen für Ausschlussurteile untersucht werden. Auch soll neu auf Ausschluss von Kindern mit Lernbehinderung und Verhaltensauffälligkeit fokussiert werden, da diese das höchste Risiko für sozialen Ausschluss aufweisen. Schliesslich wird nicht mehr alleine auf Urteile hypothetischen Ausschlusses fokussiert, sondern zusätzlich Zusammenhänge mit Ausschlussverhalten untersucht. Die Studie ist als Kurzzeit-Längsschnitt geplant und die Auswertungen erfolgen mehrebenenanalytisch. Konkreter verfolgt die Studie folgende Fragen:

  1. Wie beurteilen SchülerInnen den Ausschluss auf Basis von Lernbehinderung und Verhaltensauffälligkeit? Wie variieren diese  Urteile in Abhängigkeit der Salienz moralischer, sozialer und leistungsbezogener Ansprüche in spezifischen Ausschlusskontexten?
  2. Wie beeinflusst die Gerechtigkeits- und Fürsorgeorientierung der Lehrperson sowie dessen diskursive Orientierung die Ausbalancierung moralischer, sozialer und leistungsbezogener Ansprüche in Ausschlusssituationen?
  3. Wie beeinflusst die Gerechtigkeits- und Fürsorgeorientierung von Klassenkamerad-/innen die Ausschlussurteile der Kinder und wie hängen diese mit den   Orientierungen der Lehrperson zusammen?
  4. Welche Zusammenhänge zeigen sich zwischen hypothetischen Ausschlussurteilen und Ausschlussverhalten? Welchen Einfluss hat die Gerechtigkeits- und Fürsorgeorientierung von Lehrpersonen und Gleichaltrigen im Vergleich zu individuellen Ausschlussurteilen auf das Ausschlussverhalten eines Kindes?

Organisation

Beteiligte interne Organisationen
Institut für Schule und Heterogenität
Institut für Schule und Heterogenität
Finanzierungstyp
SNF-PHLU als Hauptgesuchsteller/in
SNF-PHLU als Hauptgesuchsteller/in

Beteiligte Personen

intern


spacer