Wissenschaftliche Mitwirkung bei einer Studie zur Wirksamkeit von Intensivtherapie mit dem Affolter-Fördermodell

Im Rahmen des Projekts wird die HPS St. Gallen bei der Durchführung einer Studie zur Intensiv-Therapie nach dem Affolter-Modell beraten und unterstützt.

Übersicht

Forschungsschwerpunkt / Themenfeld
  • Schule und Heterogenität
  • Behinderung, Beeinträchtigung
  • Schule und Heterogenität
  • Behinderung, Beeinträchtigung
Status
abgeschlossen
abgeschlossen
Zeitraum
01.07.2019 - 31.08.2020
01.07.2019 - 31.08.2020

Beschreibung

Im Rahmen des Projekts wird die HPS St. Gallen bei der Durchführung einer Studie zur Intensiv-Therapie nach dem Affolter-Modell beraten und unterstützt. Zu den einzelnen Unterstützungsbeiträgen gehören

- Beratung und Mitwirkung bei der qualitativen Auswertung von Fallstudien
- Beratung und Mitwirkung bei der qualitativen Auswertung von Elterninterviews
- Mitwirkung bei der Erstellung von Zwischen- und Endberichten.


Organisation

Beteiligte interne Organisationen
Institut für Schule und Heterogenität
Institut für Schule und Heterogenität
Finanzierungstyp
andere öffentliche Institutionen
andere öffentliche Institutionen
Externe Projektfinanzierer Heilpädagogische Schule St. Gallen

Beteiligte Personen

intern


spacer