Kompetenzen am Lernort Schule

Das Projektteam entwickelt ein diagnostisches Webtool. Dieses bietet eine einheitliche und verbindlichen Methodik zur Erfassung und Sichtbarmachung der überfachlichen Kompetenzen (Selbst-, Sozial- und Methodenkompetenz) an der Berufsschule.

Übersicht

Forschungsschwerpunkt / Themenfeld
  • Forschungs- und Entwicklungsgruppe
  • Sport
  • Forschungs- und Entwicklungsgruppe
  • Sport
Status
laufend
laufend
Zeitraum
01.08.2019 - 01.08.2021
01.08.2019 - 01.08.2021

Beschreibung

Bei der Entwicklung dieses diagnostischen Tools wird auf die Webtool-Erfahrungen der PH St. Gallen zurückgegriffen. Das Webtool «D-ÜFK» (Diagnostik überfachlicher Kompetenzen) soll die kontinuierliche und standardisierte Begleitung des Professionalisierungsprozesses unterstützen, zur Reflexion anregen sowie die berufsbezogenen überfachlichen Kompetenzen erfassen, vertiefen und weiterentwickeln. Es beinhaltet eine Verbindung von Selbsteinschätzung und Fremdeinschätzung der Kompetenzen in der Zusammenarbeit zwischen Lehrenden und Lernenden.

Ziele des Projekts:

  • Kompetenzentwicklung Lernende (Ebene 1)
    • Verstärkter Einbezug der Lernenden in der Diagnose der ÜFK
    • Vermehrte Übernahme von Eigenverantwortung der Lernenden im Bildungsprozess
  • Lernkooperation und Qualitätsentwicklung (Ebene 2)
    • Verstärkte Vernetzung der Förderung überfachlichen Bildung am «Lernort Schule»
  • Entwicklung und Ausbildung Lehrpersonen (Ebene 3)
    • Weiterbildung und Förderung der Lehrpersonen am Lernort Schule
    • Miteinbezug von interessierten Betrieben am «Lernort Betrieb» (Pilot)
  • Ablösen veralteten Noten für «Arbeitsverhalten» und «Verhalten in der Gemeinschaft» mit Einbezug der überfachlichen Kompetenzen

Der dem Webtool zugrundeliegende Coaching-Ansatz legt den Fokus auf die Gestaltung einer positiven Arbeitsbeziehung, auf dem Setzen qualitativ guter Ziele und auf dem verbindlichen Arbeiten an gesteckten Zielen. «D-ÜFK» soll ermöglichen, in einer standardisierten Form an eigen und fremd definierten überfachlichen Kompetenzen zu arbeiten und die anzustrebenden Handlungskompetenzen sichtbar zu machen.

Das geplante Pilotprojekt ist ein Folgeprojekt des Projekts KOMPRA (Kompetenzorientierte Praxisbegleitung) D-ÜFK, welches als Pilot «Sport» im Juni 2019 abgeschlossen wurde.

Das Pilotprojekt gliedert sich in 3 Phasen und soll Mitte 2021 beendet sein:

Phase 1: Vorbereitungsarbeiten Pilot ABU (allgemeinbildenden Unterricht),

Phase 2: Testbetrieb ABU Unterricht (5–7 Pilotklassen),

Phase 3: Testbetrieb ABU flächendeckend sowie Lehrbetriebe (ca. 15 Pilotklassen).

Das Projekt richtet an ABU- und Berufskunde-Lehrpersonen und ferner an Berufsbildner in den Lehrbetrieben des Kantons Luzern. Eine Übertragung auf andere Kantone ist denkbar und wünschenswert.


Organisation

Beteiligte interne Organisationen
Forschungs- und Entwicklungsgruppe Sport
Forschungs- und Entwicklungsgruppe Sport
Finanzierungstyp
Andere öffentliche Institutionen
Andere interne Finanzierung
Andere öffentliche Institutionen
Andere interne Finanzierung
Externe Projektfinanzierer SBFI
Externe Projektpartner Dienststelle Berufs- und Weiterbildung (DBW)

Beteiligte Personen

intern

extern


spacer