CAS Berufspädagogik

Vertieftes Wissen über das Schweizer Berufsbildungssystem, Knowhow für die Begleitung von Lernenden auf ihrem Weg in der Berufsbildung und schliesslich eine Zusatzqualifikation auf Hochschulstufe. Das alles erwerben Sie mit dem CAS Studiengang in Berufspädagogik.

Lehrpersonen SEK II Mittelschulen S2M Lehrpersonen SEK II Berufsfachschulen S2B Hochschuldidaktik HD Höhere Berufsbildung HBB Erwachsenenbildung EB

«Der Studiengang bietet abwechslungsreiche Einblicke und Vertiefungen in die Spezifika des Schweizer Berufsbildungssystems.»

Cornelia Schmid, Studiengangsleiterin


Berufspädagogisches Handeln

Wissensbasis aneignen

Üben

Reflektieren

Übersicht

Studienziel
Certificate of Advanced Studies
Certificate of Advanced Studies
Teilnehmende
Lehrpersonen für Fächer der Berufsmaturität, Einsteiger/innen in die Berufsbildung
Lehrpersonen für Fächer der Berufsmaturität, Einsteiger/innen in die Berufsbildung

Beschreibung

Sie steigen neu in die Berufsbildung ein und/oder streben einen formalen Abschluss in der Berufsbildung an. Im CAS Berufspädagogik setzen Sie sich vertieft mit dem Schweizer Berufsbildungssystem auseinander und erarbeiten sich das Knowhow für die Begleitung von Lernenden auf ihrem Weg in der Berufsbildung. Dafür setzen Sie sich mit den besonderen Lern- und Arbeitssituationen der Lernenden und deren Bedürfnisse in einer meist dual organisierten Lernwelt auseinander. Sie erhalten unter anderem Einblicke in die verschiedenen Lernorte, setzen sich mit deren Kooperation auseinander und eignen sich Kompetenzen für das Lerncoaching sowie die Unterrichtsentwicklung an. Entsprechend ist der CAS Berufspädagogik eine praxisnahe Zusatzqualifikation auf Hochschulstufe. Der CAS Berufspädagogik umfasst 10 ECTS und führt zu einem CAS-Zertifikat der Pädagogischen Hochschule Luzern.


Aufbau

  • Modul 1: Berufssozialisation und Lernkontexte (5 ECTS-Punkte)
  • Modul 2: Berufspädagogisches Handeln (5 ECTS-Punkte)

Der Studiengang erstreckt sich über einen Zeitraum von zwei Semestern. Der Arbeitsaufwand umfasst insgesamt 300 Lernstunden (10 ETCS-Punkte) wobei nebst den 11 Präsenzveranstaltungen pro Semester (total 77 Stunden) das Selbststudium mit insgesamt 182 Stunden einen integralen Bestandteil des Lehrgangs ausmacht.


Termine

Pro Semester 11 Präsenzveranstaltungen jeweils Donnerstagabends, 17.30 – 21.00 Uhr


Ergänzende Angebote


Teilnehmende

  • Lehrpersonen für Fächer in der Berufsmaturität (ohne gymnasiale Lehrbefähigung).
  • Personen, die in die Berufsbildung einsteigen wollen.
  • Personen, die einen formalen berufspädagogischen Abschluss anstreben.


Kontakt

Brigitte Henseler
Co-Studiengangsleiterin
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
brigitte.henseler@phlu.ch
Ramona Martins
Administration
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
ramona.martins@phlu.ch
Portrait

Information zur Anmeldung

Gerne können Sie sich online anmelden. Nach Eingang Ihrer Anmeldung entscheidet die Studiengangsleitung über die Erfüllung der Zulassungsbedingungen. Bitte legen Sie Ihrer Anmeldung folgende Dokumente bei: 

  • Kopie des Zulassungsausweises (Lehrpatent, Master, Lizenziat, Diplom etc.)
  • Kurzes Motivationsschreiben
  • Nachweise der betrieblichen Erfahrung (Vorlage Fragebogen)

    Hinweis: Die erforderlichen 6 Monate betriebliche Erfahrung setzen sich zusammen aus jeglichen beruflichen Tätigkeiten ausserhalb der Lehre (z.B. Nebenjobs, Praktika, Ferienjobs, etc.). Sie werden mit dem Anmeldeformular erfasst und individuell angeschaut. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Studiengangsleitung.

spacer