CAS Leiten in Tagesstrukturen (LiT)

Im Studiengang «Leiten in Tagesstrukturen» erwerben amtierende bzw. angehende Leiter/innen sowohl von familienergänzenden Betreuungsangeboten als auch von schulergänzenden Tagesschulen die Kompetenzen, den vielfältigen Herausforderungen professionell zu begegnen. Der innovative Studiengang verbindet Betreuung mit Bildung zu Gunsten einer vernetzten, weitsichtigen und professionellen Weiterentwicklung von Führungskompetenzen.

Schulsozialarbeiter/-innen SSA Schulpsycholog/-innen SP Schulbehörden SB Schulleitungen SL Mitarbeitende in Tagesstrukturen TgS

«Die Führungsausbildung für KITA-Leiter/-innen und Leitungspersonen in schulischen Tagesstrukturen.»

Dr. Janine Gut, Studiengangsleiterin


Führung und Organisation

Zusammenarbeit

Spezialthemen

Übersicht

Studienziel
Certificate of Advanced Studies
Certificate of Advanced Studies
ECTS-Punkte
10
10
Anmeldeschluss
23.09.2019
23.09.2019
Beginn
Oktober 2019
Oktober 2019
Dauer
21.10.2019 - 07.04.2020
21.10.2019 - 07.04.2020

Beschreibung

Familien- und schulergänzende Betreuungen können ein Umfeld bieten, in dem sich Kinder sicher und eingebettet in stabile Strukturen entwickeln können. Dabei ist die Betreuungsarbeit vielfältig und anspruchsvoll. So werden insbesondere Leitungspersonen von Tagesstrukturen vor besondere Herausforderungen gestellt.

Im Studiengang «CAS Leiten in Tagesstrukturen» erwerben amtierende bzw. angehende Leiter/innen sowohl von familienergänzenden Betreuungsangeboten als auch von schulergänzenden Tagesschulen die Kompetenzen, den vielfältigen Herausforderungen professionell zu begegnen. Der innovative Studiengang verbindet Betreuung mit Bildung zu Gunsten einer vernetzten, weitsichtigen und professionellen Weiterentwicklung von Führungskompetenzen. Ein ganzheitliches Führungsverständnis im Sinne des Kindswohls berücksichtigt die individuellen kindlichen Entwicklungsverläufe und stärkt die Verbindung zwischen familien- und schulergänzenden Tagesstrukturen.


Teilnehmende

Amtierende oder angehende Leitungspersonen in schul- und familienergänzenden Tagesstrukturen mit einer pädagogischen Ausbildung oder einem Hochschulabschluss oder äquivalenten Abschluss. Über die Anrechnung äquivalenter Vorleistungen im Rahmen eines Sur-Dossier-Aufnahmeverfahrens entscheidet die Studiengangleitung nach Einreichen der Anmeldeunterlagen. Im Rahmen des Sur-Dossier Aufnahmeverfahrens kann ein Basismodul absolviert werden. Dieses richtet sich an Personen mit einer abgeschlossenen pädagogischen oder sozialpädagogischen Berufsausbildung auf Stufe EFZ und mind. einem Jahr Berufserfahrung in einer familien- oder schulergänzenden Tagesstruktur.


Aufbau

Jedes Modul beinhaltet nebst Selbststudienanteilen und Vertiefungselementen eine Präsenzzeit von drei Blöcken à zwei Tage. 

Modul 1:  Führung und Organisation

Grundlagen der Führung, organisationales Wissen, Personalmanagement, Personaleinsatzplan, Pädagogische Konzepte entwickeln und umsetzen

Modul 2: Zusammenarbeit und Qualität

Externe Zusammenarbeit mit Fachstellen und Erziehungsberechtigen, Gestaltung der internen Zusammenarbeit, Qualitätsmanagement

Modul 3: Spezialthemen

Betriebswirtschaftliche Grundlagen, Rechte und Schutz des Kindes, Diversität, Burnout, Mobbing, Krisen und Notfälle


Kontakt


Anmeldung

Beginn
Oktober 2019
spacer