CAS 4-8 Unterrichten in heterogenen Gruppen

Der CAS 4-8 Unterrichten in heterogenen Gruppen greift Themen auf wie; der Zweijahreskindergarten, das vier jährige Kind im Kindergarten, der fliessende Übergang vom spielerischen zum expliziten Lernen in den Fachbereichen, die pädagogische Diagnostik, das altersgemischte Lernen, die Zusammenarbeit in multiprofessionellen Lehrteams und schafft Bezüge zum Lehrplan 21 /1. Zyklus.

CAS 4-8 Unterrichten in heterogenen Gruppen

Studiengangsleitung und Dozentin: Heidi Wüthrich

Dozentin für Sprache (Deutsch): Eva Biasio

Dozent Mathematik: Bernhard Dittli

Dozentin pädagogische Diagnostik: Eva Heitzmann

4- bis 8jährige Kinder, Verschiedenheit als Chance  

– Altersgemischtes Spielen und Lernen 
– Teamteaching/ multiprofessionelle Lehrteams 
– Fachbereiche Mathematik, 1. Zyklus
– Fachbereich Sprache (Deutsch), 1. Zyklus  
– Pädagogische Diagnostik

Übersicht

Studienziel
Certificate of Advanced Studies
Certificate of Advanced Studies
Teilnehmende
Lehrpersonen der Stufe Kindergarten, Unterstufe Primar: 1./2. Klasse, Mehrjahrgangsklasse, Basisstufe, Grundstufe, Fachpersonen wie Schulische Heilpädagogin/ Schulischer Heilpädagoge (SHP), IF-Lehrpersonen, Wiedereinsteigerinnen/ Wiedereinsteiger, Zulassung «sur dossier» ist möglich.
Lehrpersonen der Stufe Kindergarten, Unterstufe Primar: 1./2. Klasse, Mehrjahrgangsklasse, Basisstufe, Grundstufe, Fachpersonen wie Schulische Heilpädagogin/ Schulischer Heilpädagoge (SHP), IF-Lehrpersonen, Wiedereinsteigerinnen/ Wiedereinsteiger, Zulassung «sur dossier» ist möglich.
Anmeldeschluss
31.05.2020
31.05.2020
Beginn
August 2020
August 2020
Dauer
21.08.2020 - 25.09.2021
21.08.2020 - 25.09.2021
ECTS-Punkte
11-15
11-15

Beschreibung

Der Weiterbildungsstudiengang ist modular aufgebaut. Er umfasst ein Einstiegsmodul, vier Grund- und Vertiefungsmodule und ein Abschlussmodul. Die Teilnehmerin/der Teilnehmer entscheidet sich bei der Anmeldung für zwei Vertiefungsmodule. Es können nach Absprache auch drei bis vier Vertiefungsmodule belegt werden.

Das Einstiegsmodul verschafft Einblick in die Organisation und in die Arbeitsweise im Studiengang. Aktuelle Themen werden thematisiert wie: das junge Kind im Kindergarten, altersgemischtes Lernen, allgemeine Auseinandersetzung mit dem Lehrplan 21 sowie Unterrichten in multiprofessionellen Lehrteams.

Die Grundmodule umfassen die Themenbereiche Spiel/Lernen im Spiel, Mathematik, Sprache (Deutsch) sowie pädagogische Diagnostik. Zu jedem dieser Themenbereiche ist ein Vertiefungsmodul konzipiert, welches eine intensivere Auseinandersetzung mit dem gewählten Inhalt ermöglicht.

Das Abschlussmodul bereitet auf das wissenschaftliche Arbeiten vor, thematisiert das Einfordern von Experten-/Expertinnenwissen und es werden die Vorgaben für die Zertifikatsarbeit und deren Begleitdokument erörtert. Nach einem Unterbruch des Präsenzunterrichts werden die Zertifikatsarbeiten einander vorgestellt.


Teilnehmende

Der Weiterbildungsstudiengang CAS 4-8 Unterrichten in heterogenen Gruppen richtet sich an Lehrpersonen, die ihr Unterrichten für den 1. Zyklus weiterentwickeln, aktualisieren wollen. Es werden angesprochen:

  • Lehrpersonen der Stufen Kindergarten, 1./2. Klasse Unterstufe, der Grund- und Basisstufe.
  • Fachpersonen wie Schulische Heilpädagoginnen/Schulischer Heilpädagoge, IF-Lehrpersonen, Lehrpersonen für DaZ/DaZIK
  • Wiedereinsteigerinnen, Wiedereinsteiger

Für die Zulassung ist eine abgeschlossene pädagogische Grundhausbildung (Lehrdiplom) sowie zwei Jahre Berufserfahrung im pädagogischen Bereich erforderlich.

Die Zulassung «sur dossier» ist möglich für Personen mit vergleichbarer Ausbildung.


Informationsveranstaltungen

Mittwoch, 15. Januar 2020
17.00 – 18.00 Uhr
17.00 – 18.00 Uhr

Ort: Uni/PH-Gebäude, Frohburgstrasse 3, 6002 Luzern, Raum siehe Infoscreen


Kontakt


Anmeldung

Beginn
August 2020
spacer