Zwischen Herkunftsland und Diaspora – Fokus: Identität, Ethnizität und Religion

Lehrpersonen SEK II Berufsfachschulen S2BLehrpersonen SEK II Mittelschulen S2MLehrpersonen für Integrative Förderung IFSchulische Heilpädagog/-innen SHPLogopäd/-innen LgPsychomotorik-Therapeut/-innen PmTMitarbeitende in Tagesstrukturen TgSSchulsozialarbeiter/-innen SSASchulpsycholog/-innen SPLehrpersonen für heimatlichen Sprach- und Kulturunterricht HSKDeutsch als Zweitsprache DaZErwachsenenbildung EBLehrpersonen Zyklus 1 Z1Lehrpersonen Zyklus 2 Z2Lehrpersonen Zyklus 3 Z3Klassenassistenz KA

Übersicht

Daten
Do.20.10.202217:30-20:30 Uhr
Do.27.10.202217:30-20:30 Uhr
Do.20.10.202217:30-20:30 Uhr
Do.27.10.202217:30-20:30 Uhr
Region
Luzern
Luzern
Subventionierte Kosten Die subventionierten Kosten gelten für alle Lehrpersonen der Volksschule sowie für alle Gymnasiallehrpersonen des Kantons Luzern.
Fr. 60.00
Fr. 60.00
Vollkosten Die Vollkosten gelten für alle auswärtigen Lehrpersonen wie auch gesamtschweizerisch für alle Berufsfachschullehrpersonen.
Fr. 138.00
Fr. 138.00
Kursdauer (Stunden)
6
6
Hinweis
Es hat noch freie Plätze, die Durchführung ist noch offen
Es hat noch freie Plätze, die Durchführung ist noch offen

Beschreibung

Der Kurs behandelt Fragen rund um Migration und Integration im Spannungsfeld von «Herkunftsland» und «Diaspora». Wir werfen einen transkulturellen Blick auf Herausforderungen, die sich für Lehrpersonen im Umgang mit Kindern und Familien mit Migrations- und/oder Fluchthintergrund und -erfahrung ergeben können und erarbeiten Strategien, diesen im Schulalltag zu begegnen.

Inhalt
Im Zentrum stehen Fragen zu Identität und Zugehörigkeit mit besonderem Fokus auf Ethnizität und Religion. Welche Rolle kann dem Glauben in den Herkunftsländern und in der Aufnahmegesellschaft für Integration und Ausschluss zukommen? Wie hängen Ethnizität und Religion zusammen? Wie kann das Wissen über Religionen und deren Organisation und Bedeutung Lehrpersonen helfen, das «Ankommen» und die «Anerkennung» von Schüler*innen und ihrer Familien zu unterstützen? Exemplarisch stehen dabei der Islam und die Rollen der Moscheen im Zentrum.

Arbeitsweise
Erfahrungen und Anliegen der Teilnehmenden werden im Vorfeld aufgenommen und an der Veranstaltung gemeinsam diskutiert und analysiert.

Bemerkungen

Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt.


Kontakt


Anmeldung

Beginn
20.10.2022
spacer