Theorien der Motivationsförderung kennen lernen und Anwendungsmöglichkeiten erkennen

Lehrpersonen SEK I S1Lehrpersonen für Integrative Förderung IFSchulische Heilpädagog/-innen SHPLehrpersonen Zyklus 1 Z1Lehrpersonen Zyklus 2 Z2Lehrpersonen Zyklus 3 Z3

Übersicht

Daten
Di.08.11.202217:30-19:30 Uhr
Di.22.11.202217:30-19:30 Uhr
Di.08.11.202217:30-19:30 Uhr
Di.22.11.202217:30-19:30 Uhr
Region
Digital
Digital
Subventionierte Kosten Die subventionierten Kosten gelten für alle Lehrpersonen der Volksschule sowie für alle Gymnasiallehrpersonen des Kantons Luzern.
Fr. 60.00
Fr. 60.00
Vollkosten Die Vollkosten gelten für alle auswärtigen Lehrpersonen wie auch gesamtschweizerisch für alle Berufsfachschullehrpersonen.
Fr. 92.00
Fr. 92.00
Kursdauer (Stunden)
4
4
Hinweis
Es hat noch freie Plätze
Es hat noch freie Plätze

Beschreibung

Ziele
Die Teilnehmenden lernen Motivationstheorien kennen, die den Unterricht nachhaltig verändern können.

Inhalte
Folgende Theorien werden mit einem Praxistransfer vorgestellt:
- Regulationskonzepte der Motivation (Ryan, 1982)
- Selbstbestimmungstheorie (Deci & Ryan, 1993)
- Kontroll- Werttheorie (Pekrun, 2006)
- Rubikonmodell der Handlungsphasen (Heckhausen, 1989)
- Kooperative Lernformen (Berner et al., 2018; Mattes, 2011)

Arbeitsweise
Referat und Austausch

Hinweis
Die im Kurs vorgestellten Theorien helfen das Unterrichten auf allen drei Zyklen zu überdenken. Der Transfer in den Unterricht, das «Rubikonmodell» und die «kooperativen Lernformen» sind eher auf Zyklus 2 und 3 ausgerichtet.

Bemerkungen

Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt.


Kontakt


Anmeldung

Beginn
08.11.2022
spacer