Bilingualer Unterricht /CLIL-EMILE – Profilkurs

Z3 Lehrpersonen Zyklus 3Z2 Lehrpersonen Zyklus 2

Übersicht

Daten
Sa11.03.202309:00-16:00 Uhr
Sa25.03.202309:00-16:00 Uhr
Sa03.06.202309:00-16:00 Uhr
Sa11.03.202309:00-16:00 Uhr
Sa25.03.202309:00-16:00 Uhr
Sa03.06.202309:00-16:00 Uhr
Region
PH Luzern
PH Luzern
Subventionierte Kosten Die subventionierten Kosten gelten für alle Lehrpersonen der Volksschule sowie für alle Gymnasiallehrpersonen des Kantons Luzern.
Fr. 600.00
Fr. 600.00
Vollkosten Die Vollkosten gelten für alle auswärtigen Lehrpersonen wie auch gesamtschweizerisch für alle Berufsfachschullehrpersonen.
Fr. 600.00
Fr. 600.00
Kursdauer (Stunden)
18
18
Hinweis
Es hat noch freie Plätze
Es hat noch freie Plätze

Beschreibung

Inhalt
Bilingualer Unterricht bietet für Schüler/-innen die Gelegenheit, eine Fremdsprache und Inhalte aus einem Sachfach gleichzeitig zu lernen. Dieser Unterricht hat sich auf Sekundarstufe II etabliert, findet aber in der Volksschule bisher eher auf Projektbasis Eingang. Das hat unterschiedliche Gründe.
Das Modul zeigt vielfältige Organisationsformen ebenso wie Möglichkeiten des bilingualen Unterrichts (CLIL-EMILE) auf und bietet Anregungen zur praktischen Umsetzung auf Ebene Unterricht und Schule.
Die Teilnehmer/-innen diskutieren Ziele und passende Formen aber auch Aufgaben, didaktische Szenarien und Gelingensbedingungen für bilingualen Unterricht. Sie erhalten Einblick in bilinguale Projekte und Unterrichtsmaterialien.
In zwei Workshops stellen Lehrpersonen aus der Praxis ihre erfolgreich umgesetzten Unterrichtsbeispiele vor.
Zudem werden Perspektiven aufgezeigt, wie der bilinguale Unterricht auf der Sekundarstufe II weitergeführt wird und wie sich bilingualer Unterricht im internationalen Kontext etabliert hat.
Für das Selbststudium werden Lektürehinweise, Unterrichtsprojekte, und Online Angebote vorgeschlagen. Zudem planen die Teilnehmerinnen eine eigene Unterrichtssequenz in einem ihrer Sachfächer.

Ziele
Kursteilnehmer/-innen
- kennen vielfältige praktische Organisationsformen und Möglichkeiten des bilingualen Lernens auf der Volksschulstufe.
- setzen sich mit aktuellen Ergebnissen aus Forschung und Praxis auseinander und können diese für ihren Unterricht nutzen.
- können Aufgaben, Arbeitsformen und didaktische Fragen kritisch diskutieren und austauschen.
- kennen Ressourcen für Unterrichtsmaterialien und können diese zielgruppenspezifisch anpassen.
- erkennen Anschlussmöglichkeiten für bilinguales Lernen an weiterführenden Schulen und erhalten Einblick in internationale Erfahrungen.

Arbeitsweise
- 3 Präsenztage mit Inputs, Diskussionen, Gruppenarbeiten, Workshops und einem Gastreferat (online)
- Selbstlernangebot: 12 Stunden
- Entwicklung, Durchführung und Auswertung einer Unterrichtseinheit für den eigenen Unterricht: 12 Stunden

Bemerkungen

Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt.


Kontakt


Anmeldung

Beginn
11.03.2023
spacer