Vernetzung im Sozialraum Schule – Profilkurs

Lehrpersonen SEK II Berufsfachschulen S2BLehrpersonen SEK II Mittelschulen S2MLehrpersonen für Integrative Förderung IFSchulische Heilpädagog/-innen SHPLogopäd/-innen LgPsychomotorik-Therapeut/-innen PmTMitarbeitende in Tagesstrukturen TgSSchulleitungen SLSchulbehörden SBSchulsozialarbeiter/-innen SSASchulpsycholog/-innen SPLehrpersonen für heimatlichen Sprach- und Kulturunterricht HSKDeutsch als Zweitsprache DaZHochschuldidaktik HDHöhere Berufsbildung HBBErwachsenenbildung EBLehrpersonen Zyklus 1 Z1Lehrpersonen Zyklus 2 Z2Lehrpersonen Zyklus 3 Z3Klassenassistenz KA

Übersicht

Daten
Fr.20.10.202309:15-16:45 Uhr
Fr.03.11.202309:15-16:45 Uhr
Fr.17.11.202309:15-16:45 Uhr
Fr.20.10.202309:15-16:45 Uhr
Fr.03.11.202309:15-16:45 Uhr
Fr.17.11.202309:15-16:45 Uhr
Region
Luzern
Luzern
Subventionierte Kosten Die subventionierten Kosten gelten für alle Lehrpersonen der Volksschule sowie für alle Gymnasiallehrpersonen des Kantons Luzern.
Fr. 600.00
Fr. 600.00
Vollkosten Die Vollkosten gelten für alle auswärtigen Lehrpersonen wie auch gesamtschweizerisch für alle Berufsfachschullehrpersonen.
Fr. 600.00
Fr. 600.00
Kursdauer (Stunden)
45
45
Hinweis
Es hat noch freie Plätze, die Durchführung ist noch offen
Es hat noch freie Plätze, die Durchführung ist noch offen

Beschreibung

Sie lernen die verschiedenen Organisationen, Fachstellen und Institutionen mit Schwerpunkt Migration und Diversität kennen und vernetzen sich mit relevanten Personen und Institutionen im Sozialraum Schule.

Inhalt
Vernetzung nach Innen
- Kooperationskompetenz: Aufbau und Entwicklung
- Vernetzungsmanagement: Aufbau/Stärkung des internen Netzwerks Schule
- Beratung und Begleitung des internen Netzwerks (Personen/Funktionen, die im Unterricht eine wichtige Rolle spielen (DaZ, IF, IS, Heilpädagog*innen, etc.), Lehrpersonen, Schulsozialarbeit, Schulergänzende Tagesstruktur, Schulleitung). (Theorie zu Beratung, kollegiale Beratung)
- Zusammenarbeit mit mehrsprachigen Erziehungsberechtigten, Einbezug von Dolmetschenden, Elternarbeit

Vernetzung nach Aussen
- Kooperationskompetenz – Aufbau und Entwicklung nach aussen: wie kann diese entwickelt und gestärkt werden?
- Netzwerk im Sozialraum der Schule kennenlernen und nutzbar machen können, Zuständigkeiten und Funktionen kennen (Behörden, Ämter, etc.)
- Unterstützungsmöglichkeiten, Programm und Anlaufstellen im Rahmen von Migrations- und Integrationspolitik, ausgehend von der eigenen Schule (z.B. FABIA)
- Zuständigkeiten in der sozialraumorientierten Schule, Ansätze der vernetzten Zusammenarbeit
- Sozialraumorientierte Schule
- Entwickeln eines eigenen Netzwerkprojekts

Ziele
Sie ...
- können in Ihrer Organisation Mitarbeitende in Anliegen zu Integrationsthemen im Migrationskontext unterstützen und beraten.
- kennen die Rechte und Pflichten der Schule und können nach Bedarf an zuständige Stellen/Fachpersonen (extern und/oder intern) verweisen bzw. die Kooperation zwischen den Stellen begleiten.
- verfügen über ein breites Wissen im Bereich der Integration mit Schwerpunkt Migration und sind mit relevanten Themen im Sozialraum Schule vertraut (insbesondere Sprachbildung/-förderung, Elternarbeit, Non-Bias/Nichtdiskriminierung, aktuelle Entwicklungen der Schweizer Migrations- und Integrationspolitik, Herausforderungen rund um Migrationsstatus etc.)
- kommunizieren in der themen- und adressatengerechten diversitätssensiblen Kommunikation mit involvierten Personen (z. B. Fachpersonen intern/extern, Eltern).
- initiieren, koordinieren und stossen Diversitätsprojekte mit relevanten Akteur*innen / Partner*innen an.
- kennen zuständige Ämter und Behörden im Bereich der Integration mit Schwerpunkt Migration.

Arbeitsweise
21 Std. Präsenzunterricht oder online
6 Std. Gespräche mit einer Fachperson im Bereich Migration
8 Std. Selbststudium
10 Std. Arbeit in der Peergroup

Bemerkungen

Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt.


Kontakt


Anmeldung

Beginn
20.10.2023
spacer