Summer School Digital Teaching

11. bis 14. Juli 2022   

Übersicht - Summer School 2022

kompakt – vielfältig – praxisnah

Holen Sie sich an der Summer School Digital Teaching neue Impulse! Setzen Sie sich mit der Nutzung digitaler Medien im Unterricht auseinander. Beschäftigen Sie sich damit, wie Sie digitale Lernprozesse konstruktiv begleiten, digitale Medien für individuelles Lernen nutzen, Beziehung auch im digitalen Kontext pflegen können oder diskutieren Sie Führungsfragen des digitalen Zeitalters. 


Steckbrief

Daten: 11. bis 14. Juli 2022

Daten: 11. bis 14. Juli 2022

6.–10. Juli 2020

Zielgruppe: 

  • Lehrpersonen und Schulleitungen aller Stufen
  • Verantwortliche pädagogischer (technischer) Support Bereich «Medien und Informatik»

Die Summer School ist ein stufenübergreifendes Weiterbildungsformat, in welchem der Austausch untereinander eine wichtige Rolle spielt. Bitte beachten Sie in den einzelnen Workshop-Ausschreibungen, welche Zielgruppen angesprochen werden. 

Zielgruppe: 

  • Lehrpersonen und Schulleitungen aller Stufen
  • Verantwortliche pädagogischer (technischer) Support Bereich «Medien und Informatik»

Die Summer School ist ein stufenübergreifendes Weiterbildungsformat, in welchem der Austausch untereinander eine wichtige Rolle spielt. Bitte beachten Sie in den einzelnen Workshop-Ausschreibungen, welche Zielgruppen angesprochen werden. 

  • Lehrpersonen der Zyklen 1 bis 3
  • Gymnasiallehrpersonen
  • Schulleitungen
  • ICT-Verantwortliche
  • Dozierende der Aus- und Weiterbildung
  • Mitarbeitende der Bildungsverwaltungen und Schulbehörden
Veranstaltungsort: PH Luzern, Sentimatt
Veranstaltungsort: PH Luzern, Sentimatt

Sie können sich ab Mitte Januar 2020 anmelden. 


Kosten

Kosten:
150.–/Tag
150.–/Tag
Kosten für Luzerner Volksschullehrpersonen:
60.–/Tag
60.–/Tag

Kosten für Fachreferatspaket:

60.–/Tag

60.–/Tag


Veranstaltungsprogramm

Die Summer-School-Tage setzen sich aus Fachreferaten und wählbaren Workshops zusammen. 

  • 8.30 bis 10.00 Uhr: Fachreferat mit Diskussion
  • 10.30 bis 16.00 Uhr: Workshops (ein Workshop/Tag)

Keynote Speakerin

Rahel Tschopp, selbstständige Beraterin zum Thema «Schule in der Digitalkultur», Primarlehrerin, ehemalige Leiterin des Zentrums Medienbildung und Informatik der PH Zürich

Eröffnungsreferat (Montag, den 11. Juli 2022): «Die Denkreise geht weiter - ein Reisebericht» Welche Schule brauchen und wollen wir? 


Fachreferate

Individualisierung, Konnektivität, Wissenskultur – Wir kennen die verschiedenen Megatrends, welche gerne skizziert werden. Doch was bedeuten sie für den Bildungssektor? Welche Antworten geben öffentliche Schulen auf diese komplexen Herausforderungen? .

Welche Schule brauchen und wollen wir? Rahel Tschopp nimmt uns mit auf eine Denkreise.

Montag, 11. Juli 2022

«Teaching Leadership» ist eine Haltung, die in der heutigen Kultur der Digitalität die zentrale Basis für erfolgreiche Schulentwicklung darstellt. Es gilt, den maximalen Gestaltungsfreiraum bereitzustellen, den es braucht, damit Teacher zu echten Leadern werden, ihre Talente einbringen und der Schule zu nachhaltiger Innovationskraft verhelfen.

Jörg Berger

Dienstag, 12. Juli 2022

Was verändert sich eigentlich im Berufsleben einer Lehrperson, wenn sie über starke digitale Skills verfügt? Wir zeigen auf, was Lehrpersonen in der Kultur der Digitalität in der Bildungslandschaft bewegen und entwickeln können. Es werden Möglichkeiten beleuchtet, wie Lehrpersonen ihre persönlichen Visionen einer digitalisierten Bildungslandschaft entwickeln und umsetzen können.

Peter Rigert

Mittwoch, 13. Juli 2022

Edupreneure haben eine Mission, sind mutige und vernetzte Multitalente. In einer sich ständig verändernden Welt werden wir in Zukunft gefordert sein, uns fortlaufend neue Kompetenzen anzueignen. Dies wird unsere Art und Weise, wie wir Bildung verstehen und mit Lernen umgehen, nachhaltig verändern. Gefragt sind Menschen, die diesen Wandel mitgestalten!

Georg Gusewski, Robin Müller

Donnerstag, 14. Juli 2022


Workshops am Montag, 11. Juli 2022

Als Vertiefung des Input-Referats vom Morgen fokussieren wir zusammen mit Rahel Tschopp auf einige zentrale Fragestellungen.

Rahel Tschopp

Zielgruppe: Z1, Z2, Z3, LP, SL, ICT

Medien und Informatik findet Anwendung in allen Fachbereichen. Aus diesem Grund beschreibt der Modullehrplan M+I auch Anwendungskompetenzen, welche die Schülerinnen und Schüler erlangen sollen. In einem Überblick lernst du didaktische Konzepte und dazu stimmige Varianten von Lehr- und Lernszenarien kennen.

Daniel Emmenegger

Zielgruppe: Z2, LP

Wie gelingt es unserer Schule im bereits herausfordernden Berufsalltag, den analogen und digitalen Anforderungen gerecht zu werden? Wir gehen dieser Frage nach und zeigen Möglichkeiten auf, die funktionieren und von allen Beteiligten getragen werden.

Florian Brodbeck, Reto Schweizer

Zielgruppe: Z3, LP, SL, ICT 


Workshops am Dienstag, 12. Juli 2022

In diesem Workshop analysieren wir, wie neue und trendige Medien funktionieren und warum sie so faszinierend sind. Warum verbringen wir täglich Stunden auf Youtube, TikTok oder Instagram?
Wie leben wir in 50 Jahren? Vom Home-Roboter bis zum Metaversum – was sich jetzt am Horizont abzeichnet kann sich bald gesellschaftlich etablieren.

Eines steht fest: bei digitalen Applikationen ist nichts dem Zufall überlassen.

Sophie Walker

Zielgruppe: Z2, Z3, LP

Sind Sie gespannt, wie bereits Kinder im ersten und zweiten Zyklus mit einer blockbasierten Programmiersprache eigene und kreative Geschichten und sogar eigene kleine Spiele programmieren können? Dann sind Sie hier genau richtig.
Scratch und ScratchJr sind blockbasierte Programmierumgebungen, die allen (auch Kindern) einen niederschwelligen, kreativen und lustvollen Einstieg in die Welt der Programmierung erlauben.

Michel Hauswirth

Zielgruppe: Z1, Z2, LP

Cybermobbing ist eines der Hauptrisiken bei Kindern und Jugendlichen im Zusammenhang mit dem Gebrauch digitaler Medien. Mobbing findet meist in einem Umfeld statt, dem sich die Beteiligten nicht einfach entziehen können. So also auch in der Schule.

Dieser Workshop zeigt, wie man (Cyber-)Mobbing erkennt und bietet Grundlagen für ein Mobbingkonzept an der Schule.

Daniel Betschart, Ingrid Broger (Pro Juventute)

Zielgruppe: Z2, Z3, G, LP, SL, ICT


Workshops am Mittwoch, 13. Juli 2022

In diesem Workshop erfährst du auf sehr lebendige Art und Weise, wie du Design Thinking bzw. das dahinterstehende Mindset in deinen Unterricht integrieren kannst.

Mit dem Design Thinking Ansatz lassen sich methodische Wege des spielerischen, selbstbestimmten Lernens aufzeigen und zugleich überfachliche Kompetenzen wie Kreativität, kritisches Denken und Kollaborations- und Kommunikationsfähigkeiten vertieft vermitteln. Skills, die in unserer Gesellschaft immer wichtiger werden!

Florian Baumgartner (Creative Kids)

Zielgruppe: Z2, Z3, G, LP, SL, ICT

Games im Unterricht sind höchst motivierend und bieten durch immersives Lernen ungeahnte Möglichkeiten. Warum werden sie nicht mehr eingesetzt?

An Minecraft Education – der Bildungsversion des meistverkauften Computerspiels – zeige ich Dir, wie Du interessante, motivierende und lehrreiche Lernsituationen mit Minecraft schaffen und umsetzen kannst.

Stefan Huber

Zielgruppe: Z2, Z3, G, LP, ICT

Alle Welt redet von Digitalisierung. Für höhere Schulstufen gibt es viele Konzepte und Materialien. Doch welche Geräte und Materialien sind im Zyklus 1 sinnvoll? Welche digitalen Kompetenzen können oder sollen Kinder schon im Kindergarten aufbauen?

Im Workshop wirst du über 20 Anregungen für die Arbeit mit Kindern ausprobieren können – von der Stecker-Safari, über Roboter-Sachbücher, Science Fiction, Rollenspiele, Elektrobaukästen und Bastelanregungen bis zum Roboter-Lied.

Susanne Grassmann

Zielgruppe: Z1, LP

Staubsaugerroboter, Drohnen und selbstfahrende Autos sind keine «Science Fiction» mehr, sondern bestimmen unseren Alltag. Kinder und Jugendliche von heute erlernen den Umgang mit digitalen Technologien intuitiv. Aber wie werden aus reinen «Usern» aktive, kompetente und kreative Gestalter der digitalen Zukunft?

Die Teilnehmenden beschäftigen sich während der Schulungen mit grundlegenden Aspekten für eigene individuelle Robotik-Kurse und setzen sich mit Inhalten auseinander, die gendergerechter Didaktik entsprechen.

Dies ist ein zweitägiger Workshop am 13. und 14. Juli 2022.

Andrea Maria Schmid

Zielgruppe: Z2, Z3, LP, ICT


Workshops am Donnerstag, 14. Juli 2022

Mit Teams, OneNote und Forms bietet Office 365 Education Werkzeuge zur Strukturierung des Unterrichts. In diesem Workshop lernst du den Praxiseinsatz dieser Tools kennen.

Dominic Ineichen

Zielgruppe: Z2, Z3, LP, ICT

In dieser Schulung beschäftigten Sie sich mit den Möglichkeiten, wie Sie das Smartphone oder Tablet unkompliziert und mit den vorhandenen Möglichkeiten als Fotokamera, Film und Storytool in Ihren Unterricht einbauen können – aus Ihrer Perspektive und aus der Perspektive der Schüler/-innen.
Kreativität ist ein Türöffner – ein Mittel mit unendlich vielen Möglichkeiten.

Felix Consolati

Zielgruppe: Z2, Z3, LP

Smarte Geräte mit einer Vielzahl von Sensoren prägen unseren digitalisierten Alltag. Wie kann man aber die gewonnenen Daten nutzen? In diesem Workshop baust du selbst einfache interaktive Systeme.

Du kannst selbst den programmierbaren Minicomputer micro:bit ausprobieren. Wir experimentieren mit verschiedensten Sensoren und Aktoren und erkunden die Möglichkeiten, wie man mit leitfähigen Materialien die physische mit der virtuellen Welt verbinden kann.

Lutz Eichelkraut

Zielgruppe: Z2, Z3, LP, ICT

Staubsaugerroboter, Drohnen und selbstfahrende Autos sind keine «Science Fiction» mehr, sondern bestimmen unseren Alltag. Kinder und Jugendliche von heute erlernen den Umgang mit digitalen Technologien intuitiv. Aber wie werden aus reinen «Usern» aktive, kompetente und kreative Gestalter der digitalen Zukunft?

Die Teilnehmenden beschäftigen sich während der Schulungen mit grundlegenden Aspekten für eigene individuelle Robotik-Kurse und setzen sich mit Inhalten auseinander, die gendergerechter Didaktik entsprechen.

Dies ist ein zweitägiger Workshop am 13. und 14. Juli 2022.

Andrea Maria Schmid

Zielgruppe: Z2, Z3, LP, ICT


Kooperation mit swch.ch

Parallel zur Summer School der PH Luzern findet in Luzern auch der Sommercampus von Schule und Weiterbildung Schweiz swch statt. Eine Fülle von Anwenderkursen sowie die Lehrmittelausstellung Magistra ergänzen das Angebot der Summer School 22 ideal. 


Andere Weiterbildungsangebote zu Digital Teaching


Kontakt

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Roman Schurter
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
roman.schurter@phlu.ch
Portrait
spacer