18.
April 2019
Zeughaus

Zeitzeugenabend II

«Von der Opferrolle zum Macher» – Eine Begegnung mit Martin Stucky

Wann
Donnerstag, 18. April 2019, 17.15 bis 20.00 Uhr
Donnerstag, 18. April 2019, 17.15 bis 20.00 Uhr
Wo
Zeughaus, Museggstrasse 37, Luzern
Zeughaus, Museggstrasse 37, Luzern
Anmeldung
Es ist keine Anmeldung erforderlich
Es ist keine Anmeldung erforderlich

Martin Stucky wurde fremdplatziert und erlebte die mannigfaltigen Schwierigkeiten im Jugendalter am eigenen Leib. Sie prägten seinen Lebensweg.

Heute ist er erfolgreicher Geschäftsführer und Inhaber von seinem Unternehmen Service 6000 Stucky & Partner GmbH, welches unter anderem diverse Dienstleistungen in sozialen Bereichen anbietet. Er war Aktivmitglied des Runden Tisches in Bern, Tagesverantwortlicher beim Schulprojekt «Aufklärung statt Ausgrenzung» und ist Aktivmitglied beim Verein Peer + (Fachverband der Expertinnen und Experten durch Erfahrung in psychischer Erschütterung und Genesung). Ebenso ist er Teilzeitmitarbeiter bei der Stiftung Pro Mente Sana in Zürich. Auch dort engagiert er sich in verschiedenen Bereichen und Projekten wie Telefonberatung, e-Beratung und im Arbeitsprojekt/Kampagne «Wie geht’s Dir?».

Er hat sich, wie er selber sagt, «von der Opferrolle hin zum Macher» bewegt.


Kontakt

Dozent
Markus Furrer
Prof. Dr. phil.
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
markus.furrer@phlu.ch
Portrait
spacer