03.
Juli 2019
Uni/PH-Gebäude

«À l’école des Philosophes»: Filmvorführung und Gesprächsrunde

Der Studiengang Schulische Heilpädagogik organisiert von 13.45–16.45 Uhr eine Filmvorführung von «À l’école des Philosophes», kombiniert mit einer vielseitig besetzten Gesprächsrunde zur pädagogischen Arbeit mit komplexer Behinderung.

«À l’école des Philosophes»

«À l’école des Philosophes»

Zu allem fähig… wie Philosophen leben lernen

Der Dokumentarfilm von Fernand Melgar (2018) begleitet fünf Kinder mit Behinderungen während eines Schuljahres in der Sonderschule in Yverdon. Diese ist in der «Rue des Philosophes» domiziliert – folglich besuchen die Kinder eine «Ecole des Philosophes»...

Das aufmerksame und einfühlsame Filmporträt des Schulalltags wurde an den Solothurner Filmtagen von 2018 für den «Prix de Soleure» nominiert und sowohl in den Medien als auch vom Publikum hoch gelobt.

  • Datum: Mittwoch, 3. Juli 2019
  • Zeit: 13.45–16.45 Uhr
  • Ort: Uni/PH-Gebäude, Raum: H.01
  • Eintritt: CHF 10.– (vor Ort bezahlen)

Programm

  • Erste Podiumsrunde: Kurzvorstellung jedes Podiumsgasts mit persönlichem Statement
  • Vorführung des Films (97’)
  • Pause
  • Zweite Podiumsrunde: Diskussion und Austausch vor dem Hintergrund der Statements

Podiumsgäste (unter Vorbehalt)

  • Fernand Melgar (Regisseur)
  • Brigitte Portmann (Leiterin Heilpädagogische Schule Zug)
  • Gabriele Rauser (Geschäftsführerin Integras)
  • Judith Hollenweger (PH Zürich, Leitung Leistungsschwerpunkt «Inklusive Bildung»)
  • Ariane Bühler (HfH Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich, Mitarbeiterin Institut für Behinderung und Partizipation)
  • Robert Langen (PH Luzern, Dozent Master Schulische Heilpädagogik)
  • Gabriel Sturny-Bossart (PH Luzern, Leiter Studiengang Schulische                      Heilpädagogik, Moderation)

Kontakt

Leiter Studiengang HP
Gabriel Sturny
Prof. Dr. phil.
Sentimatt 1
6003 Luzern
gabriel.sturny@phlu.ch
Portrait
spacer