Tagungs-, Event- und Projektmanagement: Jahresrückblick 2019

Nationale und internationale Tagungen vom TEP professionell organisiert.

Dieses Jahr fanden wiederum diverse interne und externe Veranstaltungen statt, die von der Fachstelle Tagungs-, Event- und Projektmanagement TEP mitorganisiert und koordiniert wurden.

Fokus: Namensänderung mit Zusatz «Projektmanagement»

Das Team des TEP hat sich im Bereich des Projektmanagements weiterentwickelt (CAS Projektmanagement von Janine Wigger Sidler) und soll künftig Anlaufstelle für Projektleitungen für Projekte innerhalb der PH Luzern werden. Deshalb wird das TEP umbenannt in «Tagungs-, Event- und Projektmanagement».

Tagungen, Kongresse und Personalanlass

Der Januar begann mit zwei grossen, komplexen Tagungen, bei welchen das TEP organisatorisch die volle Verantwortung trug.

Das Internationale Symposium Open Educational Resources (OER) wurde gemeinsam von der PH und der HSLU veranstaltet. Die Einbindung des TEP im OK war bei dieser komplexen, internationalen Veranstaltung zwingend notwendig. Nicht nur die optimale Koordination mit allen internen Stellen war erforderlich, auch die guten Kontakte des TEP zu externen Leistungsträgern kamen zum Tragen. Ein Hotelkontingent in Luzern für internationale Teilnehmende war nötig, ein schönes Rahmenprogramm wurde auf die Beine gestellt, und da die Tagung mehrsprachig durchgeführt wurde, beauftragte das TEP Dolmetscher. Zusätzliche Technik für die Verdolmetschung und die Podiumsdiskussion wurden organisiert und mit deren Einsatz mit der Uni koordiniert. Rund 125 Personen nahmen am zweitägigen internationalen Symposium teil. Das Programm bestand aus vier Keynotes, diversen Workshops und Präsentationen sowie einer Podiumsdiskussion. Am Abend konnten die Teilnehmenden an einer kurzen Stadtführung und einem Konferenzessen in der Stadt teilnehmen.

Rund 80 Personen nahmen an der Tagung zum Thema Basisschrift im Uni/PH-Gebäude teil, die auf grosses Medienecho stiess (Tagesschau SRF1, Regionaljournal SRF1, Zentralschweiz am Sonntag). Die Koordination zwischen den involvierten Stellen wie OK, Hausdienst, Mensa, Finanzabteilung, Kommunikation und Marketing übernahm das TEP.

Die diesjährige Austragung des Plenums und Personalanlasses der PH Luzern fand in Luzern statt. Der Hörsaal 1 im Uni/PH-Gebäude reichte knapp für die 360 Teilnehmenden. Für das freiwillige Nachmittagsprogramm stellte das TEP ein vielseitiges Programm mit rund 15 verschiedenen Führungen und Besichtigungen in der Stadt Luzern zusammen. Dank einem guten Kontakt zu Luzern Tourismus und regelmässigen Teilnahmen an Infoveranstaltungen verfügt das TEP über ein gutes Netzwerk in der Stadt und ist auf dem Laufenden bezüglich innovativer Aktivitäten und kultureller Highlights in Luzern.

Nebst diesen grossen und kleinen nationalen und internationalen Tagungen ist das TEP für verschiedene jährlich wiederkehrende Projekte zuständig:

  • Chorkonzerte PH Luzern
  • Projektkoordination Theaterpädagogik
  • Externe Raumreservation (ab 2020: nur Sentimatt)

Ausblick 2020

Im Januar 2021 findet in der Zentralschweiz die Winteruniversiade statt, welche die PHLU mitorganisiert. Studierende aus 50 Ländern werden daran teilnehmen. Elementarer Bestandteil der Universiade ist die zeitgleich stattfindende FISU World Conference. Die fünf Zentralschweizer Hochschulen plus die HTW Chur organisieren diesen Kongress gemeinsam im Auftrag und mit der FISU. Die operative Durchführung übernimmt das TEP. 

Kontakt


spacer