Steckbrief

Die Pädagogischen Hochschule Luzern im Steckbrief: die Entstehungsgeschichte, die wichtigsten Kennzahlen, die relevanten Eckdaten und bedeutenden Fakten zu Lehre, Weiterbildung, Forschung und Dienstleistungen.

Chronologie
2001
Gründung der PHZ Luzern als Teilschule der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz (PHZ-Konkordat von sechs Kantonen)
2001
Gründung der PHZ Luzern als Teilschule der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz (PHZ-Konkordat von sechs Kantonen)
Gründung der PHZ Luzern als Teilschule der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz (PHZ-Konkordat von sechs Kantonen)
2003
Studienbeginn für 250 Studierende an der PHZ Luzern als grösster Teilschule der PHZ
2003
Studienbeginn für 250 Studierende an der PHZ Luzern als grösster Teilschule der PHZ
Studienbeginn für 250 Studierende an der PHZ Luzern als grösster Teilschule der PHZ
2004
Übernahme der schulischen Dienstleistungsangebote des Kantons Luzern
2004
Übernahme der schulischen Dienstleistungsangebote des Kantons Luzern
Übernahme der schulischen Dienstleistungsangebote des Kantons Luzern
2006
Integration der kantonalen Lehrerweiterbildung und des Instituts für Heilpädagogik
2006
Integration der kantonalen Lehrerweiterbildung und des Instituts für Heilpädagogik
Integration der kantonalen Lehrerweiterbildung und des Instituts für Heilpädagogik
2006
Erste Anerkennungen von Studiengängen durch die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK)
2006
Erste Anerkennungen von Studiengängen durch die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK)
Erste Anerkennungen von Studiengängen durch die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK)
2013
Überführung der PHZ Luzern in die neue PH Luzern unter alleiniger Trägerschaft des Kantons Luzern
2013
Überführung der PHZ Luzern in die neue PH Luzern unter alleiniger Trägerschaft des Kantons Luzern
Überführung der PHZ Luzern in die neue PH Luzern unter alleiniger Trägerschaft des Kantons Luzern
Organisation
Lehre im Jahr 2016
5 EDK-anerkannte Ausbildungsstudiengänge
5 EDK-anerkannte Ausbildungsstudiengänge
5 EDK-anerkannte Ausbildungsstudiengänge
2 Fachdidaktikstudiengänge in Vorbereitung
2 Fachdidaktikstudiengänge in Vorbereitung
2 Fachdidaktikstudiengänge in Vorbereitung
7 SBFI-anerkannte Diplomstudiengänge für die Berufsbildung
7 SBFI-anerkannte Diplomstudiengänge für die Berufsbildung
7 SBFI-anerkannte Diplomstudiengänge für die Berufsbildung
603 angebotene Weiterbildungskurse
603 angebotene Weiterbildungskurse
603 angebotene Weiterbildungskurse
2012 Studierende in den EDK-anerkannten Ausbildungsstudiengängen, davon 584 Studienanfängerinnen und Studienanfänger
2012 Studierende in den EDK-anerkannten Ausbildungsstudiengängen, davon 584 Studienanfängerinnen und Studienanfänger
2012 Studierende in den EDK-anerkannten Ausbildungsstudiengängen, davon 584 Studienanfängerinnen und Studienanfänger
417 neu diplomierte Lehrerinnen und Lehrer
417 neu diplomierte Lehrerinnen und Lehrer
417 neu diplomierte Lehrerinnen und Lehrer
6801 Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer in der Weiterbildung
6801 Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer in der Weiterbildung
6801 Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer in der Weiterbildung
408 Absolventinnen und Absolventen von CAS- und MAS-Studiengängen der Weiterbildung
408 Absolventinnen und Absolventen von CAS- und MAS-Studiengängen der Weiterbildung
408 Absolventinnen und Absolventen von CAS- und MAS-Studiengängen der Weiterbildung
106 Absolventinnen und Absolventen von Diplomstudiengängen der Berufsbildung
106 Absolventinnen und Absolventen von Diplomstudiengängen der Berufsbildung
106 Absolventinnen und Absolventen von Diplomstudiengängen der Berufsbildung
Forschung im Jahr 2016
4 Institute und 2 Forschungsgruppen
4 Institute und 2 Forschungsgruppen
4 Institute und 2 Forschungsgruppen
CHF 4 Mio. Umsatz
CHF 4 Mio. Umsatz
CHF 4 Mio. Umsatz
35% Drittmittelquote
35% Drittmittelquote
35% Drittmittelquote
100 Publikationen, davon 12 Lehrmittel
100 Publikationen, davon 12 Lehrmittel
100 Publikationen, davon 12 Lehrmittel
112 Tagungsbeiträge
112 Tagungsbeiträge
112 Tagungsbeiträge
Dienstleistungen im Jahr 2016
6 Dienstleistungszentren
6 Dienstleistungszentren
6 Dienstleistungszentren
Fachberaterinnen und Fachberater in 18 Fächern unterstützen die Weiterentwicklung der fachdidaktischen Kompetenzen von Lehrpersonen der Volksschulen
Fachberaterinnen und Fachberater in 18 Fächern unterstützen die Weiterentwicklung der fachdidaktischen Kompetenzen von Lehrpersonen der Volksschulen
Fachberaterinnen und Fachberater in 18 Fächern unterstützen die Weiterentwicklung der fachdidaktischen Kompetenzen von Lehrpersonen der Volksschulen
Campus-Angebote (gemeinsam mit der Hochschule Luzern und der Universität Luzern)
Personal, Finanzen, Infrastruktur
im Jahr 2016
755 Mitarbeitende, 317 Vollzeitäquivalente
755 Mitarbeitende, 317 Vollzeitäquivalente
755 Mitarbeitende, 317 Vollzeitäquivalente
CHF 66.6 Mio. Umsatz
CHF 66.6 Mio. Umsatz
CHF 66.6 Mio. Umsatz
11 Standorte in der Stadt Luzern
11 Standorte in der Stadt Luzern
11 Standorte in der Stadt Luzern
22 000 m² Mietfläche, 17 500 m² Hauptnutzfläche
22 000 m² Mietfläche, 17 500 m² Hauptnutzfläche
22 000 m² Mietfläche, 17 500 m² Hauptnutzfläche

Kontakt

Rektor
Hans-Rudolf Schärer
Prof. Dr. phil.
Pfistergasse 20
6003 Luzern
hans-rudolf.schaerer@phlu.ch
Portrait
spacer