Robert Langen

Robert Langen
Prof. Dr. phil.


robert.langen@phlu.ch

Funktionen an der PH Luzern

  • Dozent Master Schulische Heilpädagogik
  • Dozent Ausbildung
  • Modulkoordination GJ BW02
  • Projektleitung Weiterbildung
  • Projekt-Co-Leitung am Institut für Schule und Heterogenität ISH

Arbeits- und Beratungsschwerpunkte / Expertise

  • Heil- und Sonderpädagogik
  • Erwachsenenbildung (Projekte zu Fragen des Lebenslangen Lernens)
  • Berufsbildung
  • Pädagogik und pädagogische Psychologie

Aus- und Weiterbildung

  • 2017 - 2019
    Onlinekurs: Neurowissenschaften und Heilpädagogik, HfH Zürich
  • 2013 - 2014
    Lehrgang Coaching, Trigon Entwicklungsberatung, Lenzburg
  • 2012
    Workshops zur qualitativen Sozialforschung, Freie Universität Berlin
  • 2009 - 2010
    Forschen in den Sozialwissenschaften (CAS), Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Zürich / Fachhochschule Nordwestschweiz
  • 2004 - 2005
    Gerontologie heute (CAS), Zentrum für Gerontologie der Universität Zürich
  • 1998 - 2000
    Gruppendynamische Fortbildung in der Leitung von Gruppen im Bereich Erwachsenenbildung, Pädagogik, Beratung; Therapie, SAAP Büsingen
  • 1993 - 1997
    Promotionsstudium am Sonderpädagogischen Institut der Universität Zürich. Titel der Dissertation: Themenzentriertes Theater (TZT) nach Heinrich Werthmüller bei Jugendlichen mit schulproblematischen Verhaltensanteilen. Promotionsdatum: 6.12.96

    Ausbildung zum Leiter für das Themenzentrierte Theater (TZT) nach H. Wertmüller
  • 1982 - 1984
    Vorbereitungsdienst Lehramt für Sonderpädagogik am Bezirksseminar Arnsberg 2. Staatsprüfung: 19.1.84
  • 1976 - 1981
    Studium Lehramt für Sonderpädagogik, Fach Deutsch, an der Universität Dortmund 1. Staatsprüfung: 11.6.81

Berufliche Tätigkeiten

  • seit 2010
    Dozent an der Pädagogischen Hochschule Luzern (Master SHP, Grundjahr, Weiterbildung, Institut für Schule und Heterogenität ISH)
  • 1996 - 2011
    Dozent Fachhochschule St. Gallen, Fachbereich Soziale Arbeit
  • 1990 - 1996
    Sonderschullehrer am Sonderschulheim Bernrain, Kreuzlingen
  • 1989 - 1990
    Sonderschullehrer am Realschulinternat Fischingen, St. Iddazell
  • 1984 - 1988
    Sonderschullehrer an der Karl-Barthold-Schule Mönchengladbach (D)

Publikationen

Langen, R. & Vogel, D. (2017). Kooperation im Kontext integrativer Förderung. Schillernde Leitbildfloskel oder Entwicklungsprogramm?. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik (SZH). 23(4-6), 12-17.


Projekte

Im Rahmen einer Evaluation zum St. Galler Diagnose- und Förderinstrument zur Handlungs- und Sozialkompetenz SDF (Ha-SO) wurde die Erstellung eines Handbuchs empfohlen, um die sachgerechte Anwendung des komplexen Instruments zu erleichtern.

Details

Im Rahmen des Projekts wird die HPS St. Gallen bei der Durchführung einer Studie zur Intensiv-Therapie nach dem Affolter-Modell beraten und unterstützt.

Details

Anhand von Videoaufnahmen und Schulentwicklungsdokumenten werden Kooperationsformen im Rahmen der integrativen Arbeit einer Schule mit Blick auf Optimierungsmöglichkeiten untersucht.

Details

Untersucht wird das Diagnose- und Förderinstruments für Lernende mit Wahrnehmungsproblemen und anderen Behinderungen in Bezug auf seine Eignung zur Ermittlung von Entwicklungsständen und Entwicklungschancen im Bereich der Handlungs- und Sozialkompetenz.

Details

spacer