6. Februar 2019

12. Internationales Menschenrechtsforum Luzern (IHRF) 2019

Am Freitag, 17. Mai 2019 organisiert das Zentrum für Menschenrechtsbildung (ZMRB) der PH Luzern das 12. Internationale Menschenrechtsforum Luzern (IHRF) 2019 in der Messe Luzern und dem Uni/PH-Gebäude zum Thema «Menschenrechte und Digitale Transformation – Herausforderungen für die Bildung».


Unter digitaler Transformation werden unter anderem die exponentielle Zunahme der Informationsmengen und des verfügbaren Wissens sowie dessen Verarbeitung verstanden. Das Thema steht aber nicht nur im Fokus des wissenschaftlichen Diskurses, sondern ist längst eine gesellschaftliche Realität. Die tiefgreifenden Veränderungen, welche Digitalisierungsprozesse in der Bildung aus menschenrechtlicher Sicht hervorrufen, werden dabei aber noch wenig thematisiert. Hier setzt das 12. IHRF 2019 an: Unter dem Titel «Menschenrechte und Digitale Transformation – Herausforderungen für die Bildung» werden am 17. Mai 2019 die fortschreitende Digitalisierung der Bildung und die Konsequenzen für die Umsetzung sowie den Schutz der Menschenrechte thematisiert. Das Programm des Forums orientiert sich an drei zentralen Schwerpunktthemen: Digital Skills, Digital Human Rights und Recht auf Bildung im digitalen Zeitalter.

IHRF will Debatte über Digital Skills und Digital Human Rights lancieren

Am Forum werden in Keynotes, Podiumsdiskussionen und interaktiven Workshops mit Expertinnen und Experten aus dem Menschenrechtsbereich, der Bildung und der Digitalisierung gemeinsam mit den Teilnehmenden drei grundlegende Fragen thematisiert:

  • Was sind Digital Skills und welche Rolle spielen sie bei der Bewältigung der digitalen Transformation in der Bildung unter Einbezug einer Wahrung der Menschenrechte?
  • Was sind Digital Human Rights und wie und was schützen sie?
  • Welche (neuen) Elemente umfasst das Recht auf Bildung im digitalen Zeitalter und welche Massnahmen müssen Bildungsverantwortliche treffen, um das Recht auf Bildung im digitalen Zeitalter vollumfänglich zu gewährleisten.

Unter anderem übernimmt Prof. Dr. Dietmar Wolff von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hof eine Keynote zum Thema Digitale Transformation: wie die Digitalisierung unser Leben verändert und wie die Bildung darauf reagieren sollte. Die Medienethikerin Dr. Ingrid Stapf wird über Bildung in der digitalen Transformation: lasst Kinder (mehr) an der digitalen Welt teilhaben referieren und Prof. Dr. Dirk Helbing von der ETH Zürich spricht über Menschenrechte im digitalen Zeitalter. Im Anschluss können einzelne Themenbereiche in 23 verschiedenen Workshop vertieft werden.

Das Forum soll auch als Chance genutzt werden, eine Debatte über Digital Skills und Digital Human Rights und ihre Bedeutung für die Gesellschaft im digitalen Zeitalter zu lancieren. Deshalb rundet eine Schlussdiskussion zum Thema «Menschenrechte und Digitale Transformation in der Bildung – Digital Skills und Digital Human Rights» das IHRF 2019 ab.

Informationen

Wann:
Freitag, 17. Mai 2019
Freitag, 17. Mai 2019
Wo:
Messe Luzern und Uni/PH-Gebäude
Messe Luzern und Uni/PH-Gebäude
Programm und Anmeldung:

Kontakt

Leiter ZMRB
Thomas Kirchschläger
lic. iur.
Sentimatt 1
6003 Luzern
thomas.kirchschlaeger@phlu.ch
Portrait
spacer