Erste Absolventin Master Geschichtsvermittlung

Als erste Studentin des Joint-Master-Studiengang Geschichtsdidaktik und öffentliche Geschichtsvermittlung hat Helen Kaufmann (vordere Reihe, 3. von rechts) ihr Studium abgeschlossen. Gemeinsam mit ihren Mitstudierenden und der Studiengangsleitung feiert sie ihr Diplom.

Gruppenfoto Diplomfeier

Gemeinsam mit der Uni Freiburg konnte die Pädagogische Hochschule Luzern das erste Diplom «Spezialisierter Master of Arts in Geschichtsdidaktik und öffentliche Geschichtsvermittlung» – «History Education and Public History» übergeben. Das Diplom ging an Helen Kaufmann, die alle erforderlichen Leistungen und Prüfungen sehr erfolgreich absolviert hat.

Die Diplomfeier fand am Montag, 16. Dezember 2019, ab 18.00 Uhr im kleinen Kreis im Uni/PH-Gebäude statt. An der Diplomfeier nahmen unter anderem Prof. Dr. Kathrin Krammer von der PH Luzern, Prof. Dr. Christina Späti von der Uni Freiburg, die Leiterin des Museums Burghalde und natürlich Dozierende und Studierende aus dem Studiengang teil.

In seiner Ansprache der Diplomfeier betonte Peter Gautschi – Leiter Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen die Bedeutung von Brücken. Als erste Absolventin des Studiengangs baut Helen Kaufmann Brücken zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart, zwischen Gesellschaft und Geschichte. Der Studiengang verbindet Gesellschaft und Geschichte, Wissen und Handeln, Theorie und Praxis, Vergangenheit und Gegenwart. Peter Gautschi dankt allen Führungsverantwortlichen und Dozierenden der PH Luzern, die dieses anspruchsvolle Vorhaben unterstützt haben. Auch für die finanzielle Absicherung dankt er swissuniversities, welche die Hochschule bei der Entwicklung und Durchführung des Studiengangs unterstützt.


Kontakt

Lernende Mediamatikerin
Laura Niederberger
Pfistergasse 20
6000 Luzern 7
laura.niederberger@phlu.ch
spacer