Carmen Estermann

Carmen Estermann
Sentimatt 1
6003 Luzern
carmen.estermann@phlu.ch

Funktionen an der PH Luzern

  • Doktorandin im SNF-Projekt Diagnostizieren von Alltagsvorstellungen zu Menschenrechten und verwandten globalen Themen in Natur-Mensch-Gesellschaft
  • Co-Leitung Workshop chronisch kranke Kinder und Jugendliche in der Schule, Gesundheitswoche PH Luzern für die Studiengänge Primar- und Sekundarstufe

Weitere Funktionen und Tätigkeiten

  • Fachlehrperson Sekundarschule, Luzern und Kriens (40%)

Arbeits- und Beratungsschwerpunkte / Expertise

  • Globale Herausforderungen im Unterricht, (kritische) Menschenrechtsbildung, globales Lernen, Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Masterarbeit Studiengang Sekundarstufe 1: Sinnreiche Zugänge zur Menschenrechtsbildung auf der Sekundarstufe 1. Wie ist die Verknüpfung von Kompetenzen in der MRB und im Fach BG sinnstiftend?
  • Masterarbeit Studiengang FD NMG+NE: Kontroverse und komplexe Themen im Unterricht auf der Sekundarstufe 1

Aus- und Weiterbildung

  • 2004-2010
    Kantonsschule Beromünster, Maturität
  • 2010-2011
    Universität Bern, Französisch/ English
  • 2011-2016
    Studium PH Luzern, Studiengang Sekundarstufe 1
  • 2013
    Austauschsemester an der Universität Genf
  • Seit 2018
    Weiterbildung Master FD NMG + NE, Politikwissenschaften, Humanbiologie
  • 2020
    Austauschsemester Universität Uppsala, Schweden

Berufliche Tätigkeiten

  • 2012-2013
    Mitglied des IHRF- Studententeam (International Human Rights Forum, Lucerne); Co-Verantwortliche Students meet Human Rights; Zentrum Menschenrechtsbildung Luzern (ZMRB).
  • 2013-2014
    Wissenschaftliche Hilfskraft an der Hochschule für Technik und Architektur, Horw. Kompetenzzentrum Thermische Energiespeicher und Verfahrenstechnik.
  • 2014
    Co-Leitung Internationales Jugendcamp Kiwanis Europa, Saignelégier.
  • 2016
    Praktikum SRF; 6 Monate. Redaktionen: SRFmySchool, SRFglobal, 10vor10, Sport, Virus, Puls.
  • 2016-2021
    Klassen- und Fachlehrperson an der Sekundarschule Triengen, Luzern.
  • 2021
    Fachlehrperson Sekundarstufe Stadt Luzern und Kriens.

Projekte

Die meisten grossen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts sind globaler Natur. Deren Komplexität und Dynamik erfordern von den Lehrpersonen die Fähigkeit, Präkonzepte von Schülerinnen und Schülern zu identifizieren und konstruktiv damit zu arbeiten.

Details

spacer