Spezialisierungsstudien

In den Spezialisierungsstudien werden spezielle oder vertiefende Kompetenzen erworben bzw. schon vorhandene Fähigkeiten und Ressourcen weiter ausgebaut.

Übersicht

Die Spezialisierungsstudien ermöglichen, sich im Studium zu vernetzen, persönliche und berufliche Perspektiven zu erweitern sowie die Ausbildung zur Lehrperson mit einem individuellen Profil zu ergänzen. Erfolgreich besuchte Spezialisierungsstudien bereiten den Weg für spätere Zusatzqualifizierungen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten und Anschlussstudien vor.


Studium

Alle Studierenden der Studiengänge Kindergarten/Unterstufe (KU), Primarstufe (PS) und Sekundarstufe I (SEK I) absolvieren ein vor Beginn des Studiums gewähltes Spezialisierungsstudium. Ausgenommen sind die Studierenden der Zusatzstudienprogramme auf der Sekundarstufe I (SF, SL und SQ) sowie die Studierenden der Sekundarstufe II (SEK II), die in der Regel kein Spezialisierungsstudium belegen.

Die Spezialisierungsstudien haben auf der KU und PS einen Umfang von 7 Credit Points (CP), auf der SEK I umfassen sie 10 CP. In der Regel beginnen die Spezialisierungsstudien im Herbst des ersten Studienjahres und finden in Form von Blockwochen statt: Herbst (Woche 41) und Frühling (zweite Woche nach Ostern).


An der PH Luzern angebotene Spezialisierungsstudien


Weiterbildung

Die Spezialisierungsstudien stehen auch amtierenden Lehrpersonen und weiteren Interessenten offen, sofern sie die Voraussetzungen erfüllen und das Platzangebot ausreichend ist. Weitere Informationen sind auf der Webseite der Weiterbildung zu finden. Interessierte wenden sich bitte vor Anmeldung an die Studienbereichsleitung.


Kontakt


Kontakt

Studienbereichsleitung Spezialisierungsstudien
Christoph Egli
lic. phil.
Pfistergasse 20
6000 Luzern 7
christoph.egli@phlu.ch
Portrait
spacer