PH Luzern - Pädagogische Hochschule

Klimawandel und Klimapolitik

– Im Bildungsprojekt Klimawandel und Klimapolitik «Climate Change Education and Science Outreach» forscht ein Team unter der Leitung von Sibylle Reinfried.

Im Vorfeld des geplanten Klimaprogramms Bildung und Kommunikation des Bundes (geplant 2017 – 2020) unterstützt der Bund ausgewählte Klimabildungs-Projekte im Bereich der allgemeinbildenden Schulen. Das Bildungsprojekt Klimawandel und Klimapolitik «Climate Change Education and Science Outreach» (CCESO) erarbeitet hierfür im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt Grundlagen und Erfahrungsbereiche zu den Themen Klimawandel und Klimapolitik für alle Schulstufen.

Sibylle Reinfried, Professorin für Geographie und Geographiedidaktik an der Pädagogischen Hochschule Luzern, forscht mit ihrem Team im Projekt zusammen mit Wissenschaftlern der Pädagogischen Hochschulen Bern und Waadt und dem Oeschger-Zentrum für Klimaforschung der Universität Bern. Koordiniert wird das Projekt von GLOBE Schweiz.

Folgende Bereiche werden im Rahmen des Projekts CCESO bearbeitet:

  • Analyse der fachlichen und fachdidaktischen Literatur zum Bereich Klimawandel und Klimapolitik/Klimaschutz auf allen Bildungsstufen (inkl. Lehrmittel und unterrichtsbezogene Zeitschriften)
  • Analyse von Lehr- und Lernerfahrungen zu den Bereichen Klimawandel und Klimapolitik/-schutz auf allen Stufen (Befragung von Lehrpersonen und Schülerinnen und Schüler)
  • Entwicklung eines kumulativ angelegten Bildungskonzeptes zum Klimawandel (Grundlagen, Ursachen, Folgen, Anpassung und Klimapolitik und –schutz) vom Kindergarten bis zur Sekundarstufe II
  • Ausarbeitung eines Konzeptes für exemplarische Lerngelegenheiten zu diesen Themenbereichen.

Projektdauer: 1. August 2016 bis 31. August 2017 (ein Folgeprojekt ist in Entwicklung)

EFQM