PH Luzern - Pädagogische Hochschule

Annette Tettenborn Schärer

Annette  Tettenborn Schärer
Annette Tettenborn Schärer
Prof. Dr. rer. nat.
Töpferstrasse 10
6004 Luzern
041 228 70 17
annette.tettenborn @ phlu.ch

Funktion

Leiterin des Instituts für pädagogische Professionalität und Schulkultur (IPS), Dozentin   

 

Pfeil nach oben

Ausbildung

1980 - 1987 Studium der Psychologie, Musikwissenschaften und Philosophie, Universität Marburg

1987 - 1992 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Pädagogische Psychologie, Universität Marburg

1995 Promotion (Dr. rer. nat.) im Marburger Hochbegabtenprojekt (Ltg. Prof. Dr. Detlef Rost)

1995 - 2001 Wissenschaftliche Assistentin (C1) für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, Universität Hamburg  

Pfeil nach oben

Berufliche Tätigkeiten

1991 - 2001 wiss. Mitarbeiterin bzw. wiss. Assistentin (C1) an den Universitäten Marburg und Hamburg

Dozentin in Aus- und Weiterbildung (Entwicklungs- und Lernpsychologie, Familienpsychologie, Konfliktmoderation, Hochschuldidaktik)

2001 - 2006  Direktorin des Instituts für Vorschul- und Primarschulstufe NMS, PH Bern 

2006 - 2010  Fachbereichsleiterin Bildungs- und Sozialwissenschaften, Dozentin PHZ 

seit 2007   Dozentin an der Arbeitsstelle für Hochschuldidaktik der Universität Zürich

seit 8/2010 Leiterin des Instituts für pädagogische Professionalität und Schulkultur, PH Luzern 

Pfeil nach oben

Publikationen

Biedermann, H., Tettenborn, A., Oser, F., Steinmann, S. & Bach, A. (2015). Die Lehrerbildungssysteme in der Deutschschweiz und in Deutschland. In F. Oser, H. Biedermann, C. Brühwiler & S. Steinmann (Hrsg.). Zum Start bereit? Vertiefende Ergebnisse aus TEDS-M zur schweizerischen Lehrerbildung im internationalen und nationalen Vergleich (S. 47-71). Opladen: Barbara Budrich.

Gasser, L. & Tettenborn. A. (2015). Behinderungsspezifische moralische Urteile von Lehrpersonen und Klassenkameraden als Prädiktoren für das Ausschlussverhalten. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 62 (1), 30-39.

Grossenbacher, S. & Tettenborn, A. (2014). Talent und Begabung in der Volksschule der deutschsprachigen Schweiz. In Stamm, M. (Hrsg.). Handbuch Talententwicklung. Theorien, Methoden und Praxis in Psychologie und Pädagogik. Huber: Bern, 317-325.

Aeppli, J., Gasser, L., Gutzwiller, E. & Tettenborn, A. (2014, 3. überarb. Aufl.). Empirisches wissenschaftliches Arbeiten. Ein Studienbuch für die Bildungswissenschaften. Klinkhardt-utb: Bad Heilbrunn.    

Tremp, P. & Tettenborn, A. (2013). Forschungsorientierung in der Schweizer Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Beiträge zur Lehrerbildung, 31 (3), 286-300. 

Tettenborn, A. (2012). Religion in der Kultur der LehrerInnenbildung NMS. Journal für Lehrerbildung, 4, 53-57. 

Tettenborn, A. & Tremp, P. (2011). Räume der Lehrerinnen- und Lehrerbildung: Eingangspassagen ins Thema. Beiträge zur Lehrerbildung, 29 (3), 301-311.

Aeppli, J., Gasser, L., Gutzwiller, E. & Tettenborn, A. (2011, 2. unveränderte Auflage). Empirisches wissenschaftliches Arbeiten. Ein Studienbuch für die Bildungswissenschaften. Klinkhardt: Bad Heilbrunn. 

Tettenborn, A. (2010). Die Klassenlehrperson im Fokus verschiedener Ansprüche - Erster Versuch einer Neubestimmung. Beiträge zur Lehrerbildung, 28 (3), 416-427.  

Tettenborn, A. & Herzog, S. (2009). Qualifizierung von Dozierenden an Pädagogischen Hochschulen: Eine Einleitung mit offenen Fragen. Beiträge zur Lehrerbildung, 27 (1), 81-83.

Tettenborn, A. & Zopfi, S. (2008). Einblicke in die Schweizer Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Kentron Extra, Journal zur Lehrerbildung, hrsg. vom Zentrum für Lehrerbildung der Universität Potsdam, S. 4-7.

Tettenborn, A. (2008). Entdeckendes Lernen - suchen wissen In: Lernschnuppen. Lehren & Lernen mit profil-L. Bern: Schulverlag, S. 34-35.

Kirchschläger, Peter, G. & Tettenborn, A. (2008). Rechte habe ich nur, wenn ich um sie weiss. In: 4-8, 2008 (11), S. 18-20.

Tanner, A. & Tettenborn, A. (2006). Die Abklärung der Berufseignung an der Pädagogischen Hochschule PHBern in der Vorschulstufe und Primarstufe. Beiträge zur Lehrerbildung, 24 (1), 114-116. 

Tettenborn, A. (2001). Zeitgemässes Lernen an der Universität: Neuer Wein in alte Schläuche? Einige Bemerkungen zu den Ergebnissen einer Erstsemester-Befragung am  Fachbereich Psychologie in Hamburg. Hamburger Forschungsberichte aus dem Arbeitsbereich Sozialpsychologie (HAFOS 2001, Nr. 34).

Tettenborn, A. (1996). Familien mit hochbegabten Kindern. (Reihe: Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie, Bd.1).Münster: Waxmann. (Dissertation)

Tettenborn-Nebling, A. (1993). Familien mit hochbegabten Kindern. In Rost, D.H. (Hrsg.). Lebensumweltanalyse hochbegabter Kinder. Göttingen: Hogrefe, 34-74.        

Forschungsberichte

Gutzwiller-Helfenfinger, E., Näpflin, C., Tettenborn, A. & Künzle, R. (2015). Forschungsbericht zum Projekt "Individuelle und kontextuelle Faktoren beim Berufseinstieg von Lehrpersonen der Schweizer Volksschule". Forschungsbericht Nr. 52. Luzern: Pädagogische Hochschule Luzern in Kooperation mit dem LCH. 

Näpflin, C. & Tettenborn, A. (2015). Bewegungsförderung und Sport im Kindergarten. Bestandsaufnahmen in drei Deutschschweizer Kantonen. Forschungsbericht Nr. 50. Luzern: Pädagogische Hochschule Luzern.  

Tanner, S. & Tettenborn, A. (2013). Untersuchung zum IST-Zustand der Vermittlung von Kompetenzen im Bereich der Begabungs- und Begabtenförderung in der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung (Primarstufe) der Deutschschweiz. Forschungsbericht Nr. 36 der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz, Hochschule Luzern. 

Meisen-Nussbaum, G., Tettenborn Schärer, A., Zopfi, S. (2012). Evaluation der Vermittlung von Ernährungs- und Bewegungskompetenzen im Schulalltag: Forschungsbericht Nr. 34 der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz, Hochschule Luzern. 

Pfeil nach oben

Tagungsbeiträge, Referate, Workshops

  (Auszug)

2016 Tettenborn, A., Näpflin, C., Villiger, C., Hauri, S., Hugener, I., Frommelt, M. & Hartmann, E.. Ausserschulische Förderung der Leseflüssigkeit bei Drittklässlern: Eine vergleichende Interventionsstudie zum Lesen in Tandems (Eltern vs. Lesecoaches). Vortrag im Symposium Familie als Bildungsort? Erkenntnisse aus Interventionsstudien zur Sprach- und Leseförderung an der Konferenz der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF). Lausanne, Schweiz. 

2016 Studhalter, U., Saalbach, H., Leuchter, M., Tettenborn, A. &  Elmer, A.. Kindergarten Children's Science Learning: The Effect of Teachers' Verbal Input. Paper presented at the SIG5-Conference of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI). Porto, Portugal.

2015 Tettenborn, A., Studhalter, U., Elmer, A., Leuchter, M. & Saalbach, H.. Strategien der verbalen Lernunterstützung im frühen naturwissenschaftlichen Unterricht und deren Zusammenhang mit professionellen Kompetenzen der Kindergartenlehrpersonen. Paper präsentiert an der Konferenz der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF). St. Gallen, Schweiz. 

2015 Leuchter, M., Studhalter, U., Tettenborn, A., Saalbach, H. & Elmer, A.. Effects of a Professional Development Intervention in Early Science Instruction. Paper presented at the 16th Biennal Conference of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI). Limassol, Cyprian. 

2014 Vortrag "Begabungsförderung in der frühen Kindheit" an der Tagung "Schlüssel zum Erfolg" des Forums Musikalische Bildung in Baden (24./25. Januar)

2014 Studhalter, U., Saalbach, H., Leuchter, M. & Tettenborn, A.. Teachers' Beliefs and Children's Learning in Early Science. Paper presented at the SIG3-Conference of the European Association for Research on Learning and Instrution (EARLI). Bologna, Italy.

2014 Studhalter, U., Tettenborn, A., Saalbach, H. & Leuchter, M.. Fachspezifisch pädagogische Vorstellungen von Kindergarten- und Unterstufenlehrpersonen zum frühen naturwissenschaftlichen Unterricht. Paper präsentiert an der Konferenz der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF). Luzern, Schweiz. 

2014 Gutzwiller-Helfenfinger, E. & Tettenborn. A.. Zwei Sichtweisen auf die Lernprozesse in Praktika: Der Blick der Studierenden und ihrer schulischen Mentor/innen. Beitrag in T. Hascher (Symposium Chair) und E. Gutzwiller-Helfenfinger (Symposium Co-Chair). Lernprozesse in Praktika und Herausforderungen ihrer Erhebung. Jahreskongress der SGBF (Schweizerische Gesellschaft für Bildungsforschung).

2014 Studhalter, U., Saalbach, H., Leuchter, M. & Tettenborn, A.. Effectiveness of Professional Development for Early Science Instruction. Paper presented at the SIG11-Conference of the European Associaton for Research on Learning and Instruction (EARLI). Frauenchiemsee, Germany.

2014 Tettenborn, A., Künzle, R., Gutzwiller-Helfenfinger, E. & Näpflin, C.. Institutionelle Unterstützung im Berufseinstieg. Beitrag an der Tagung "Berufseinstieg von Lehrpersonen: Modelle - Wirkungen - (Weiter)Entwicklungen. Pädagogische Hochschule Zürich.

2013 Gutzwiller-Helfenfinger, E., Tettenborn, A. & Hermann, M.. The joint impact of individual factors and the mentoring context on beginning teachers' professional development. Paper presented in M. Keller-Schneider (Symposium Chair) & A. Tettenborn (Co-Chair). The role of contextual factors in beginning teachers' professional development. 15th Biennial Conference of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI). Munich, Germany.

2013 Studhalter, U., Saalbach, H., Leuchter, M, & Tettenborn, A.. Pre-service primary school teachers' beliefs about learning and teaching science. Paper presented at the 15th Biennial Conference of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI). Munich, Germany.

2012 Vortrag am 4. Münsteraner Bildungskongress ICBF. Familie und Begabung. Befunde der Forschung, Hinweise zur Förderung.  

2012  Vortrag am DGFE Kongress Osnabrück (März) und am SGBF Kongress Bern (Juli), zusammen mit Sibylle Steinmann und Erich Ramseier: Wird mathematisches und mathematikdidaktisches Wssen während der Lehrerausbildung aufgebaut? Quasi-längsschnittliche Vergleiche der Kompetenzentwicklung zwischen Beginn und Ende des Lehramtsstudiums (mit besonderem Fokus auf die Matehmatik) - Erste Ergebnisse aus der TEDS-M II Studie.

2011 Weiterbildung für Koordinatoren/innen für Begabungs- und Begabtenförderung an Gymnasien. Langzeitstudien in der Hochbegabtenforschung. Das Marburger Hochbegabtenprojekt. 

2011 Klassenlehrertag Untergymnasium Alpenquaie (Luzern). Schnittstelle Primarschule - Gymnasium.

2011 Bildungstag Sarnen: Lernen mit Lust, Unterrichten mit Spass: Woher nehmen - die Lust am (Weiter-)Lernen?

2011 Weiterbildungstag der PH Bern: Qualifikationsarbeiten in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung zwischen Wissenschafts- und Berufsfeldbezug

2010 Forschungskolloquium ICBF - Universität Münster: (Hoch-)Begabtenforschung: Wie können die Ergebnisse der Marburger Längsschnittstudie wirksam werden?

2010  Studientage PH Bern: Von Kompetenzen im wissenschaftlichen Arbeiten zur Entwicklung eines wissenschaftlich reflektierten Habitus

2010  Swiss Gifted: Die Marburger Hochbegabtenstudie: Wie besonders sind die Hochbegabten und ihre Familien?

2009  Kantonaler Lehrerinnen- und Lehrertag (LSO) in Olten: "Ersetzen zehn Einzelkämpfer einen Zehnkämpfer?" Von der Klassenlehrkraft zur Fachlehrperson. 

2009  3. Arbeitstagung der AG Kultur- und Sozialwissenschaften an Pädagogischen Hochschulen: Steuern Lenziele das Lernen? Führt Kompetenzorientierung zu mehr Wissen und Können? Eine lernpsychologische Perspektive.

2009  Maizirkel der Arbeitsstelle für Hochschuldidaktik (AfH), Universität Zürich: Zwischenräume - Warum Lernprozesse immer wieder ein gezieltes Abstand nehmen brauchen.

2008  Tagung "Ethik-Religionen-Kultur im Bildungshorizont der Volksschule" (Tagung NW EDK): Lernbereich Ethik-Religionen-Kultur: Perspektive Anforderungsprofil der Lehrpersonen.

2008  Maizirkel der AfH, Universität Zürich: Die Ambivalenzen des Anfangs: Zwischen Anfangszauber und Zielerwartung. Eindrücke aus den pädagogischen Hochschulen.

2006  Netzwerk für Begabungsförderung der Schweizerischen Koordinationsstelle für Bildungsforschung. Hochbegabt und ausgegrenzt? Sonderfall oder Regelfall?

2005  Tagung Gemeinsam lernen im Ego Zeitalter (Institut Unterstrass). Kooperatives Lernen - Ergebnisse der Forschung.

2001  Forschungskolloquium der Universität Fribourg. Wem nützt die Lernpsychologie? Einblicke in ein Projekt zum selbstbestimmten Lernen in Kleingruppen.  

1999  7. Tagung Pädagogische Psychologie, Universität Fribourg. Zwischen Wunsch und Wirklichkeit: Wenn StudentInnen selbstbestimmt lernen s(w)ollen.  

1998  Jahrestagung der AEPF (Arbeitsgemeinschaft für Empirische Pädagogische Forschung). Kooperatives Lernen - Projektunterricht. Auswirkungen auf Lernmotivation und Interesse. 

1990  Jahrestagung der AEPF. Vom Mythos der Hochbegabtenfamilie.

Pfeil nach oben

Mitgliedschaften

European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI) 

Schweizerische Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (SGL) 

Schweizerische Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF)

Redaktionsmitglied Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung (BzL)

Pädagogische Kommission (PK) des LCH, Arbeitsgruppe Lehrerinnen- und Lehrerbildung 

EFQM